Sony hat anscheinend genügend Halbleiter, um sein PS5-Verkaufsziel zu erreichen

Sony will jetzt genügend Halbleiter für etwa 12 Millionen PS5-Konsolen besitzen. Das Jahresziel wäre somit leicht erreichbar.

Sony hat sich nach eigenen Angaben genügend Halbleiter gesichert, um sein angestrebtes Verkaufsziel im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen.

Im Zeitraum von April 2021 bis März 2022 will Sony etwa zwölf Millionen weitere Next-Gen-Konsolen an den Gamer oder die Gamerin bringen, um die Verkäufe der PlayStation 4 im selben Zeitraum zu übertreffen. Für jeden, der bisher noch keinen Next-Gen-Pinguin ergattern konnte, ist das eine gute Nachricht.

Sonys CFO Hiroki Totoiki behauptete in einem Web-Call am Donnerstag (danke, VGC), dass der PlayStation-Hersteller genügend Halbleiter beisammen habe, um die 14,8 Millionen verkauften PS5-Konsolen im laufenden Geschäftsjahr zu knacken.

Im vergangenen Geschäftsjahr verkaufte der Hersteller etwa 7,8 Millionen Konsolen. Zusammen mit Sonys Verkaufsziel für dieses Jahr ergibt sich dadurch dann eine Gesamtsumme von 22,6 Millionen Einheiten.

"Die Halbleiterknappheit hat Auswirkungen auf verschiedene Bereiche, und wir haben durch verschiedene Maßnahmen ergriffen", sagte er. "Für die PS5 wurde das Ziel für die Anzahl der in diesem Jahr zu verkaufenden Einheiten festgelegt, und wir haben die Anzahl der Chips gesichert, die notwendig ist, um dieses Ziel zu erreichen. Was die Versorgung mit Halbleitern angeht, machen wir uns keine Sorgen."

Dabei war Totoki im April noch um Lieferprobleme der Halbleiter besorgt und sagte, dass Sony nicht davon ausginge, diese Komplikationen vollständig zu lösen. Die Knappheit der Chips sorgt schon seit Release der Konsole dafür, dass sie nur schubweise zu kaufen ist und das Angebot der hohen Nachfrage nicht gerecht wird.

Der Geschäftsführer zog damals verschiedene Lösungen in Erwägung, wie etwa die Änderung des PS5-Designs. Und tatsächlich plant Sony Berichten zufolge, das Hardware-Design für die Next-Gen-Konsole noch einmal zu überarbeiten.

Erst kürzlich gab Sony bekannt, dass die PlayStation 5 die am schnellsten verkaufte Konsole des Unternehmens ist. Die Konsole hat bereits ihren ersten großen Meilenstein mit über zehn Millionen verkauften Einheiten erreicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading