Embracer übernimmt 3D Realms und Digixart - und Spezialisten für Wikinger-Merchandise

Neben 3D Realms und Digixart hat sich Embracer, der Mutterkonzern von THQ Nordic, noch eine weiterer Unternehmen neu hinzugekauft.

Das schwedische Unternehmen Embracer Group, unter anderem der Mutterkonzern von THQ Nordic, hat eine Reihe weiterer Entwicklerstudios übernommen.

2,7 Milliarden Euro lässt sich das Unternehmen diese Neuzugänge kosten, die jährlich bis zu 300 Millionen Euro zum Umsatz beitragen sollen (via Gameswirtschaft).

Mit dabei sind erneut bekannte Namen, zum Beispiel 3D Realms Entertainment ApS, das heute in Dänemark ansässig ist. Früher entwickelte das Studio unter anderem Duke Nukem, dessen Rechte heute bei Gearbox liegen - und die gehören wiederum auch zu Embracer.

Ebenfalls nicht unbekannt ist das französische Studio DigixArt, das Lost in Harmony und 11-11: Memories Retold entwickelt hat. Der neueste Titel des Teams, Road 96, erscheint am 16. August 2021.

Embracer_kauft_3D_Realms_und_Digixart
Road 96 von Digixart erscheint in Kürze.

Darüber hinaus sicherte man sich die Dienste des israelischen Mobile-Entwicklerstudios CrazyLabs (Super Stylist), übernimmt das noch frische dänische Studio Ghost Ship Games (Deep Rock Galactic), das schwedische Entwicklerteam Easy Trigger (Huntdown), die VR-Spezialisten von Force Field (Landfall, Time Stall) aus den Niederlanden und mit Slipgate Ironworks (Ghostrunner, Graven) noch ein dänisches Studio.

Und nicht zu vergessen das Unternehmen Grimfrost. Das entwickelt keinerlei Spiele, sondern spezialisiert sich auf die Herstellung von Wikinger-Merchandise, also Trinkhörner, Schaumstoff-Äxte, Bartperlen und alles, was Möchtegern-Wikinger so gebrauchen könnten.

"DigixArt ist ein sehr talentiertes Studio mit einem erfahrenen Team und bewährten Fähigkeiten, großartige IPs zu entwickeln, sagt Klemens Kundratitz, Mitbegründer und CEO von Koch Media, zur Übernahme des französischen Studios. "Als Teil von Koch Media und der Embracer-Gruppe hat DigixArt das Potenzial, zu wachsen und ein führendes Studio im Bereich der narrativen Spiele zu werden. Wir freuen uns darauf, sie in unserem Team - powered by Ravenscourt - willkommen zu heißen."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading