Neues Video zu Guardians of the Galaxy zeigt mehr von Lady Hellbender

Ein neues Video zu Eidos Montreals Guardians of the Galaxy zeigt euch einen neuen, kleinen Ausschnitt aus dem Spiel mit Lady Hellbender.

Square Enix und Eidos Montreal zeigen eine neue Gameplay-Zwischensequenz aus der Videospiel-Umsetzung der Guardians of the Galaxy.

Das neue Video zum Spiel, das im Rahmen der E3 im Juni 2021 angekündigt wurde, zeigt Star-Lord und die Guardians bei Verhandlungen mit Lady Hellbender, ihres Zeichens Anführerin der Hellraisers, Königin von Seknarf Neun und berüchtigte Monstersammlerin.

Als Monstersammlerin zeigt sie natürlich Interesse an den "seltenen Monstern" Groot und Rocket und ihr müsst euch entscheiden, wen von den beiden ihr verkaufen möchtet.

"Dieser denkwürdige Moment setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die unsere Bande von Außenseitern auf einen wilden Ritt durch den Kosmos schickt, im Kampf um das Schicksal des Universums", heißt es.

Kommentiert wird das neue Video von Darryl Purdy, Cinematics and Animation Director bei Eidos Monreal. Es soll zeigen, dass der Schein manchmal trügen kann und dass "Lady Hellbender vielleicht nicht die kosmische Monstertrophäenjägerin ist, die die Guardians erwartet hatten".

"Lady Hellbender ist ein überaus beliebter Charakter aus der jüngeren Marvel-Comic-Geschichte, und ihr Auftreten in unserem Guardians-Universum soll ihre komplexe Persönlichkeit, Tiefgründigkeit und Art widerspiegeln, die die Fans erwarten", sagt Purdy zu ihr. "Und da jeder Aspekt unseres Spiels immer von Humor geprägt ist, war dies die perfekte Gelegenheit, mit den Erwartungshaltungen innerhalb der Story zu spielen und eine überraschende Dynamik zwischen ihr und einem gewissen Zerstörer zu schaffen."

Darüber hinaus geht er darauf ein, wie wichtig das Performance-Capturing der gesamten Gruppe dafür ist, die Guardians zum Leben zu erwecken. Square Enix zufolge wurden "fast sechs Stunden" interaktive Zwischensequenzen für das Spiel erstellt.

Guardians of the Galaxy erscheint am 26. Oktober 2021 für PlayStation 5, Xbox Series X/S, PC, PlayStation 4, Xbox One sowie auf GeForce Now, für Nintendo Switch gibt's das Spiel als Cloud-Version.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading