Project-Zero-Neuauflage Maiden of Blackwater soll zu einem neuen Spiel führen!

Keisuke Kikuchi, der Produzent von Project Zero hofft darauf, dass das Remaster neue Begeisterung für die Franchise schüren könnte. 

Wie Koei Tecmo vor einer Weile bekannt gab, wird es dieses Jahr eine Neuauflage von Project Zero: Maiden of Blackwater geben - oder auch Fatal Frame, wie es in Japan heißt. Wie das Studio nun erklärt, hoffe man darauf, dass das Remaster die Franchise wieder aufleben lassen und so zu einem neuen Titel der Grusel-Reihe führen könnte.

Das Original von Maiden of Blackwater stammt aus dem Jahr 2014 und erschien damals noch für die Wii U, diesmal kommt es aber nun auch für PC, Nintendo Switch, Xbox und Playstation auf den Markt.

Darin begebt ihr euch zur ehemals heiligen Stätte auf dem Berg Hikami mit geheimnisvollen Traditionen und Riten, auf dem es spuken soll. Mit den drei Figuren Yuri Kozukata, Ren Hojo und Miu Hinasaki untersucht ihr den unheimlichen Ort und erlebt jeweils ein gruseliges Abenteuer, das mit den Geschichten der anderen Charaktere verbunden ist.

Der Produzent Keisuke Kikuchi hofft offenbar darauf, die Project-Zero-Reihe fortzuführen. Gegenüber dem japanischen Magazin mit dem Re-Release des Famitsu erklärte er, man wolle die Begeisterung für die Franchise mit dem Remaster wieder wecken und vielleicht in Zukunft ein ganz neues Grusel-Spiel veröffentlichen "Wir veröffentlichen dieses Spiel, um das 20-jährige Jubiläum der Serie zu feiern, und wir hoffen, dass viele Fans die Gelegenheit nutzen werden, um das Spiel zu spielen. Wir würden uns freuen, wenn dies zu einem neuen Titel führen würde."

Neben einer verschönerten Grafik beinhaltet die Neuauflage von Maiden of Blackwater auch einige neue Kamera-Funktionen und Kostüme im Spiel. Wärt ihr an einem ganz neuen Teil der Reihe interessiert?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading