Hellblade ist jetzt für Xbox Series X und S optimiert

Ab sofort könnt ihr Hellblade: Senua's Sacrifice auch in einer für Xbox Series X und S optimierten Version spielen!

Ab sofort könnt ihr Ninja Theorys Hellblade: Senua's Sacrifice auch in einer optimierten Next-Gen-Version spielen.

Microsoft hat das Spiel für Xbox Series X und S angepasst und gibt euch damit ein paar neue Spielereien und Optionen an die Hand.

Was das konkret bedeutet? "Jetzt erhältlich mit verbesserter Grafik, DirectX Raytracing, Auflösungsmodus und mehr", heißt es.

Einen kleinen Eindruck davon könnt ihr euch mittels dieses Trailers verschaffen:

Das von Ninja Theory entwickelte Hellblade erschien ursprünglich im Jahr 2017 zuerst für PC und PlayStation 4. Ein Jahr später wurde es für die Xbox One und noch ein Jahr später für Nintendo Switch veröffentlicht.

Im Spiel geht es im Zeitalter der Wikinger um eine gebrochene, keltische Kriegerin, die in die Hölle der Wikinger reist, um dort für die Seele ihres toten Geliebten zu kämpfen.

"Hellblade: Senua's Sacrifice wurde mit Neurowissenschaftlern und Menschen entwickelt, die Erfahrung mit Psychosen haben, und wird dich tief in Senuas zerrütteten Verstand entführen", heißt es zum Spiel.

Zwischenzeitlich wurde das Entwicklerstudio Ninja Theory von Microsoft aufgekauft, derzeit arbeitet das Team unter anderem am Nachfolger Senua's Saga: Hellblade 2.

Bis der für Xbox und PC erscheint, dauert es noch in Weilchen. Im Juni sagte Ninja-Theory-Chef Tameem Antoniades, dass das Studio aktuell noch damit beschäftigt sei, einige grobe Teile des Spiels zu entwickeln. In der heißen Phase sei die Entwicklung daher noch nicht.

Zur Fortsetzung gab es aber schon ein paar Blicke hinter die Kulissen zu sehen, ebenso konnten ihr einen Blick auf die Technologie werfen, die Ninja Theory für die Wolkeneffekte im zweiten Teil einsetzt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading