Battlefield 2042: Der Exodus-Kurzfilm ist da und zeigt euch die Anfänge des Krieges

EA und DICE haben den Exodus-Kurzfilm zu Battlefield 2042 veröffentlicht und Irish kehrt als Spezialist im neuen Teil zurück.

Wie angekündigt haben DICE und Electronic Arts heute den Exodus-Kurzfilm zu Battlefield 2042 veröffentlicht.

Dieser verschafft euch einen näheren Einblick in die Hintergrundgeschichte des Spiels und zeigt die Anfänge des Bürgerkrieges.

Gleichzeitig werden die spielbaren No-Pat-Charaktere eingeführt, die auch als Spezialisten bekannt sind. Einer von ihnen ist der aus Battlefield 4 bekannte Kimble "Irish" Graves, der von Michael K. Williams gespielt wird.

Darüber hinaus wird der geheimnisvolle Oz eingeführt, der sich mit Irish hinsichtlich der Zukunft der No-Pats anlegt und Konflikte schürt.

"Die Geschichte wird sich weiterentwickeln, sobald mehr Spezialisten mit ihren eigenen Geschichten dem Konflikt beitreten und die Spielenden tiefer in die Welt von Battlefield 2042 hineinziehen", heißt es.

Ihr sollt die Story von Battlefield 2042 aus der Sicht der Spezialisten und ihrer Erlebnisse auf dem Schlachtfeld erfahren.

"Dieses immersive und moderne Storytelling erwarten Spielende mittlerweile von ihren Lieblingstiteln, so dass die Geschichten der Spezialisten sie sowohl mit als auch ohne Controller in der Hand tief in das Universum von Battlefield 2042 eintauchen lassen", sagt EA dazu.

Irish ist der mittlerweile fünfte Spezialist, der für Battlefield 2042 vorgestellt wurde, in den kommenden Wochen sollen fünf weitere vorgestellt werden. Jeder von ihnen nutzt ein eigenes Gadget und ein Markmal, das nur er verwenden kann und die Spielweise definiert.

Spieler und Spielerinnen können Waffe, Granate und Sekundärgadget für jeden Spezialisten frei wählen.

"Vor Veröffentlichung des „Exodus"-Kurzfilms waren die Spielenden mit dem Journalisten Kayvan Bechir, der über seine 13 Monate auf einem No-Pat-Schiff berichtet hat, auf der Reise der No-Pats. Bei seiner Suche nach der Wahrheit hat Kayvan den ganzen Globus bereist und dabei drei Wahrheiten entdeckt."

"Die Vereinigten Staaten und Russland stehen am Rande eines Krieges, während der Rest der Welt um Ressourcen kämpft und die Nachbarstaaten bereits zusammengebrochen sind. Die Nomaden aus diesen zusammengebrochenen Staaten nennen sich Non-Patriated ('No-Pats'), und während die Welt glaubt, sie hätten sich zum Überleben zusammengetan, handelt es sich in Wirklichkeit um eine zerstrittene Gruppe mit gegensätzlichen Zielen. Im Verborgenen zieht ein geheimnisvoller No-Pat-Anführer namens Oz die Fäden und versucht, alle No-Pats unter einem Banner zu vereinen. Im letzten Kapitel der 'Reise der No-Pats' geht Kayvan an Bord des Kriegsschiffs Exodus, das Oz für eine Mission, die bald über das Schicksal der No-Pats und der Welt entscheiden wird, nach London umgeleitet hat."

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox Series X/S und PlayStation 5.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading