Skyrim: 10th Anniversary bringt mehr Grafik für PS5 und Xbox und ein echtes Killer-Feature.

Eine geht noch: Skyrim erscheint am 11.11. als Anniversary Edition mit frischer Grafik für die Next-Gen-Konsolen, vielen Extra-Inhalten und Angeln als neuem Feature.

Es stirbt einfach nicht! Wir können es nicht mit Feuer töten, es stirbt einfach nicht!! So sagt der Rollenspieler, der seit 2011 diverse Versionen des (neben Witcher 3) wohl erfolgreichsten Solo-Rollenspiels aller Zeiten testete und spielte. Zu Tode spielte. In Grund und Boden spielte. Um nicht zu sagen: Ich kann das Ding nicht mehr sehen! Aber es stirbt einfach nicht, schüttelt sich einmal und kehrt wieder zurück, frisch gestärkt in einem neuen Look für PS5 und Xbox Series.

Nun, dann bleibt auch mir nur mich einmal zu schütteln und mich mental auf den Release von Skyrim Anniversary am 11.11.2021 vorzubereiten, denn dann ist das gute Stück 10 Jahre alt. Statt aber einfach nur einen Sale zu veranstalten, vielleicht noch mal eine Kiste mit einer noch größeren Drachenfigur in den Laden zu stellen und es dabei zu belassen, kommt nun die 10 Jahre Anniversary Edition von Skyrim raus. Seid ihr also bereit noch einmal 7.365 Drachen zu töten und zu akzeptieren, dass es keinen in der Welt so richtig interessiert?

1
Natürlich kommt es am 11.11. Alles andere wäre unpassend.

Ich kann den ganzen Tag so weitermachen, aber alte Hasen und Drachentöter vergessen gern, dass Skyrim 2011 erschien, das ist für viele Gamer ein halbes Leben her und manche haben noch nie Skyrim gespielt. Und nehmen wir mal an, jemand war damals 6 oder 7 und hat sich jetzt zu einem gestandenen Mini-Fantasy-Nerd in der zweiten Hälfte der Teens entwickelt: Wir hätten in dem Alter für ein Spiel wie Skyrim getötet. Nun, das vielleicht nicht, aber es wäre das coolste Spiel auf der Welt gewesen. Zusammen mit Witcher 3.

So oder so, die 10th Anniversary kommt und dürfte auf den neuen Konsolen noch mal ein gutes Stück netter aussehen. Warum auch nicht, was GTA 5 recht ist, darf Skyrim nur billig sein. Zumal das Technik-Update auf den neuen Konsolen für alle Eigner von Skyrim gratis sein wird. Sie werden auch auf die Anniversary upgraden können, wobei noch nicht klar ist, was der Spaß dann kosten wird. Lohnen könnte er sich je nach Preis, denn es werden natürlich alle bisherigen Inhalte dabei sein, sowie auch 500 kuratierte Creation Club Dinge. Das sind Community Mods, sprich Quests, Dungeons, Waffen, Monster und mehr Drachen. Diese Mods sind natürlich im Grunde kostenlos, aber eine gut sortierte Auswahl ist natürlich willkommen.

Und dann ist da natürlich noch das Killer-Feature, das das Upgrade praktisch zur Pflicht macht. Das Feature, das Skyrim, wie wir es kennen, für immer verändern wird. Das eine Feature, das gefehlt hat, wird nun in Anniversary endlich dabei sein und es auf einen Level mit Ultima Underworld und jedem J-RPG der letzten 20 Jahre heben: ANGELN! Richtig gelesen, in Skyrim wird jetzt geangelt. Vom Eisfischen im kalten Norden bis zum Fliegenfischen im immer noch recht frischen Süden holt ihr in Skyrim Anniversary alles aus dem Wasser, was ihr vorher nicht mal wusstet, dass es da ist! Sicher, ich persönlich hasse Angeln in jedem Spiel, das nicht SEGA Bass Fishing heißt, aber was weiß ich schon.

2
All die Jahre habe ich darauf nicht gewartet.

Da ich sicher bin, dass ich die Angelei auch wunderbar ignorieren kann und letztens durchaus mal wieder Lust auf eine Stippvisite in Skyrim hatte - vor allem, nachdem ich feststellen musste, dass die Grafik von Morrowind weniger gut alterte als gedacht -, freue ich mich auf den 11.11.2021 und die Anniversary Edition. Sicher, ich könnte auch ein paar Grafik-Mods auf den PC werfen, aber wenn mir Bethesda die Arbeit abnimmt, sicher, ich bin dabei.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading