Windows 11: Microsoft startet im Oktober mit dem Rollout des Next-Gen-Betriebssystems

Microsoft hat das Startdatum für den Windows-11-Rollout bekannt gegeben. Bereits im Oktober geht es los.

Microsoft hat bekannt gegeben, dass ihr neues Betriebssystem Windows 11 am 5. Oktober 2021 offiziell erscheinen wird und welche Geräte zuerst vom Rollout betroffen sind.

Wer bekommt das Update zuerst?

Der Tapetenwechsel am PC beginnt zunächst bei neuen, berechtigten Geräten. Danach bekommen auch die bereits auf dem Markt erhältlichen Windows-Geräte die Chance auf das neue Betriebssystem.

Jeder der ein entsprechendes Gerät besitzt, erhält eine Benachrichtigung, sobald das kostenlose Update verfügbar ist. Wer trotzdem manuell prüfen möchte, ob Windows 11 bereits verfügbar ist, kann dies über die Einstellungen tun. Geht dafür einfach von den Einstellungen ausgehend zu den Windows Updates und sucht dort nach neuen Updates.

windows_11_1
Windows 11

Berechtigte Geräte müssen bestimmte Spezifikationen mitbringen, die ihr auf der offiziellen Website von Microsoft findet.

Für Windows Insider gibt es außerdem eine aktualisierte Version der PC-Health-Check-App, die Anwendern zeigt, ob ihr System für Windows 11 geeignet ist und darüber hinaus einige Support-Artikel bietet.

Das Insider-Programm findet ihr unter Einstellungen, Update und Sicherheit und dann ganz unten im seitlichen Menü. Dort könnt ihr euch als Insider registrieren.

Was bietet Windows 11?

Eine gute Nachricht für alle Gamer: Microsoft ist sich sicher, dass Windows 11 "das beste Windows für Gaming" ist. Ein Upgrade könnte sich also für alle PC-Spieler lohnen - oder jene, die den Xbox Game Pass nutzen, um am Computer zu zocken. Auto HDR und DirectX 12 Ultimate sind nur einige der vorgestellten Features.

Ansonsten bietet das neue Windows ein nutzerfreundliches Design mit der Möglichkeit mehrere Fenster neben- und untereinander anzuordnen, um den Platz auf dem Desktop optimal auszunutzen. Eine verbesserte KI, ein neuer Store optimierte Touch-, Pen- und Sprachbedienung stehen euch mit dem Update kostenlos zur Verfügung.

Werdet ihr zu Windows 11 wechseln, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading