Kommen Cyberpunk 2077 und Witcher 3 für Next-Gen erst 2022? - CD Projekt ist sich noch nicht sicher

CD Projekt kann noch nicht sagen, ob Cyberpunk 2077 und The Witcher 3 in diesem Jahr für PS5 und Xbox Series X/S erscheinen.

Es könnte womöglich noch bis 2022 dauern, bevor Cyberpunk 2077 und The Witcher 3 bereit für PlayStation 5 und Xbox Series X/S sind.

Dass es entsprechende Umsetzungen geben wird, ist bereits seit Mitte des vergangenen Jahres bekannt.

Bisher war geplant, dass beide Spiele in diesem Jahr den Sprung auf die Next-Gen-Plattformen machen sollten, in Stein gemeißelt ist das aber noch nicht.

Noch keine Gewissheit

Der aktuelle Plan sieht nach Angaben von CD Projekt so aus, dass man noch immer eine Veröffentlichung gegen Ende 2021 anpeilt.

Wie das Unternehmen nun aber gegenüber Investoren angab, könne man noch "nicht mit hundertprozentiger Sicherheit" sagen, dass dies der Fall sein wird (via VGC).

"Das Ziel ist, die Next-Gen-Version von Cyberpunk 2077 Ende dieses Jahres zu veröffentlichen", sagt Michał Nowakowski, SVP of Business Development. "Gleichzeitig können wir angesichts der Lektionen, die wir im vergangenen Jahr gelernt haben, und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass sich das Projekt noch in der Entwicklung befindet, nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, dass sich der Produktionszeitplan nicht ändern wird."

The_Witcher_3_Cyberpunk_2077_Next_Gen
Es könnte noch länger dauern als gedacht.

Beim Hexer sieht es nicht anders aus

Und bei The Witcher 3 sieht es eben ähnlich aus, wenngleich sich hier Saber Interactive um die Portierung kümmert.

Die Arbeiten an den Next-Gen-Versionen kämen voran, aber "wir können nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass sich der Zeitplan für die Veröffentlichung nicht ändern wird", sagt Nowakowski dazu.

Bei beiden Titeln bestehe das Ziel aber darin, sie Ende 2021 auf die neuen Plattformen zu bringen. "Ich möchte zu diesem Zeitpunkt keine genaueren Angaben machen", ergänzt er.

Kein Grund zur Eile

Drücken wir also die Daumen, dass wir Cyberpunk 2077 und The Witcher 3 noch in diesem Jahr auf PlayStation 5 und Xbox Series X/S sehen. Zumindest dann, wenn sie dafür auch bereit sind.

CD Projekt Red dürfte seine Lektion aus dem Release von Cyberpunk 2077 im vergangenen Jahr gelernt haben und mit Sicherheit liegt es nicht im Interesse des Unternehmens, mit schlecht umgesetzten Next-Gen-Versionen weitere Negativschlagzeilen zu generieren. Dann doch lieber ein wenig mehr Zeit darin investieren!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading