Auf dem Steam Deck könnt ihr nicht alle Steam-Spiele zocken, es hat nur genug Leistung dafür

Der CodeWeaves-Präsident sagt, dass das Steam Deck nur in der Theorie alle Titel abspielen kann. In der Praxis gibt bei einigen Spielen Probleme mit der Kompatibilität.

Anders als manche Spieler es aufgefasst haben, könnt ihr mit dem Steam Deck nicht jedes Spiel von Steam zocken. James B. Ramey, Präsident des Softwareentwicklungsunternehmens CodeWeavers erklärt im Boiling-Steam-Podcast warum.

Zauberwort: Kompatibilität

CodeWeavers und Valve haben zusammen die Kompatibilitätstechnologie Proton entwickelt, mit der das Steam Deck Windows-Spiele ausführen kann. Doch nicht jedes Steam-Spiel ist einfach so mit Proton kompatibel. Das könnte dazu führen, dass eben nicht jeder Titel auf dem Steam Deck laufen kann.

steamdeck_valve
Ende dieses Jahres soll der Handheld-Gaming-PC auf den Markt kommen.

Bei besagtem Interview mit Pierre-Loup Griffais hat sich das noch anders angehört. "Dies ist das erste Mal, dass wir das Leistungsniveau erreicht haben, das erforderlich ist, um die neueste Generation von Spielen wirklich ohne Probleme laufen zu lassen", sagte er damals.

"Alle Spiele, die wir abspielbar machen wollten, sind eigentlich die gesamte Steam-Bibliothek. Wir haben nicht wirklich etwas gefunden, das wir diesem Gerät zumuten konnten, das es nicht bewältigen konnte."

Es war wohl ein Missverständnis

Ramey geht davon aus, dass Griffais' Aussage falsch interpretiert wurde. Denn dieser bezog sich seiner Ansicht nach rein auf die Leistung des Steam Decks und nicht auf die tatsächliche Auswahl der Spiele.

"Ich denke, dass er sich darauf bezog... - und das ist meine Meinung, meine Wahrnehmung, ich habe nicht mit ihm darüber gesprochen - aber ich denke, dass er versuchte zu sagen, dass das Gerät selbst, die Hardware-Spezifikationen auf diesem Gerät, jedes Spiel unterstützen kann", so Ramey.

"Ich glaube nicht, dass er sich unbedingt auf die Unterstützung bestimmter Spiele in Proton bezog - ich denke, er meinte, dass das Gerät über die Pferdestärken, die Videografik, den Arbeitsspeicher und den Festplattenspeicher verfügt, um jedes Spiel zu unterstützen."

Etwa 20 Prozent der Games sind noch nicht kompatibel

Laut ProtonDB ist das Steam Deck mit etwa 16.000 Titeln kompatibel, nur etwa 3.500 lassen sich derzeit nicht auf dem Steam Deck starten. Zwar sind das viele funktionierende Spiele, aber eben nicht alle. Sicher wird die Technologie weiterentwickelt und es werden im Laufe der Zeit mehr Spiele dazukommen.

Ramey sagt dazu: "Ich glaube, dass Proton ein lebendiges, atmendes Projekt ist; es ist nicht etwas, das in irgendeiner Form statisch ist. Es wird eine Menge Arbeit in Proton gesteckt, um eine breitere Palette von Spielen zu unterstützen, als sie heute verfügbar ist." Bereits zum Release, sagt er, werde es schon eine größere Anzahl geben.

Trotzdem war die Aussage von Griffais irreführend, wenn auch nicht beabsichtigt. Immerhin liegen jetzt die Karten auf dem Tisch (hoffentlich) und wir wissen, was uns in Bezug auf Spieleauswahl und Kompatibilität mit dem Steam Deck erwartet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading