Bericht: Die Nintendo Switch könnte nächste Woche 50 Euro günstiger werden

Ab Montag soll die Nintendo Switch Berichten zufolge nur noch 270 Euro kosten. 

Die Nintendo Switch könnte nächste Woche eine Preissenkung in Europa erhalten. Die Information stammt vom französischen Twitter-Account Nintend'Alerts.

Laut VGC ist diese Quelle zuverlässig und hat sogar das Ratchet-&-Clank-Bundle der PS5 vor der offiziellen Ankündigung enthüllt.

Statt des derzeitigen Preises von 330 Euro für die Nintendo Switch soll der Preis ab Montag, den 13. September 2021, angeblich auf 270 Euro pro Konsole fallen. Vielleicht sollen die Lagerbestände der Switch etwas erleichtert werden, bevor das neue OLED-Modell im Oktober erscheint?

Immerhin sind die Verkaufszahlen aller Switch-Versionen im Vergleich zum Vorjahr um über 20 Prozent gesunken. Die stärksten Einbrüche gibt es bei der Switch Lite. Das Flaggschiffmodell verzeichnet sogar steigende Zahlen.

Bisher konnte Nintendo 89,04 Millionen Einheiten seiner Konsole verkaufen, es läuft also nicht unbedingt schlecht. Nur eben etwas schlechter als zuvor. Mit einem günstigeren Preis kann man da sicher etwas entgegenwirken.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading