Call of Duty: Ein Sequel zu Modern Warfare von Infinity Ward ist laut Insider auf dem Weg

Project Cortez ist der Codename des nächsten Call-of-Duty-Eintrages. Ein Insider vermutet ein Sequel zu Modern Warfare.

Nächstes Jahr soll angeblich eine Fortsetzung zu Call of Duty: Modern Warfare von 2019 erscheinen. Das behauptet aktuell der bekannte Insider Tom Henderson.

Am Montag twitterte Henderson: "Es sieht so aus, als ob Call of Duty 2022 den Codenamen Project Cortez trägt. Es wird erwartet, dass es eine Fortsetzung von Modern Warfare 2019 sein wird."

Project Cortez tauchte diese Woche erstmals in einer Liste von GeForce-Now-Spielen auf. Infinity Ward wurde dort als Entwickler aufgeführt. Viele der aufgeführten Titel seien laut Nvidia nur spekulativ aufgeführt.

Ein neuer Titel von Infinity Ward ergibt tatsächlich Sinn, denn immerhin hatte das Studio nun bald drei Jahre Zeit, um an einem Modern Warfare 2 zu arbeiten. Die letzten drei Titel stammen aus den Federn von Treyarch, Raven und Sledgehammer Games.

Das diesjährige Call of Duty Vanguard erscheint am 5. November für PC, Xbox und PlayStation.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading