Battlefield 2042 auf den 19. November verschoben

Electronic Arts und DICE haben Battlefield 2042 offiziell nach hinten verschoben, neuer Termin ist der 19. November.

Heute Nachmittag waren es noch unbestätigte Gerüchte, jetzt ist es offiziell: EAs und DICE' Multiplayer-Shooter Battlefield 2042 erscheint nicht mehr im Oktober.

Neuer weltweiter Release-Termin des Titels ist nun der 19. November 2021.

Gründe für die Verspätung

Auf dem Battlefield-Twitter-Account wurde die Verzögerung bekannt gegeben.

Als Grund nennt Entwickler DICE die anhaltenden Herausforderungen durch die Corona-Pandemie.

Ursprünglich habe man gehofft, dass die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Vorfeld der Veröffentlichung wieder ins Studio zurückkehren können, dies sei allerdings nach wie vor nicht möglich.

Daher nimmt sich das Studio noch ein wenig mehr Zeit, um seine Vision für Battlefield 2042 entsprechend umzusetzen.

Was ist mit der Beta?

Ursprünglich war geplant, dass noch diesen Monat eine Beta zu Battlefield 2042 stattfindet. Ob das nach wie vor so ist, wurde nicht bestätigt.

Im Twitter-Statement spricht DICE lediglich davon, dass Updates zur Open Beta später in diesem Monat kommen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading