Halo Infinite: 16 bis 18 Stunden sollen euch die täglichen Aufgaben beschäftigen

Die täglichen Herausforderungen sollen euch in Halo Infinite nicht so schnell ausgehen, wie Entwickler 343 Industries erklärt.

An täglichen Herausforderungen soll es euch in 343 Industries' Shooter Halo Infinite nicht mangeln.

Im August hatten wir berichtet, dass der Battle-Pass-Fortschritt im Spiel nicht über im Match gesammelte Erfahrungspunkte erzielt wird, sondern über abgeschlossene Herausforderungen.

Zu wenig Herausforderungen?

Die Sorge der Fans war, dass es für sie nicht ausreichend Herausforderungen geben würde, um schnell voranzukommen.

In einem neuen Blogeintrag geht Community Manager John Junyszek nun ein wenig näher ins Detail.

Die Herausforderungen sind demnach in verschiedene Stufen eingeteilt. Eine Aufgabe auf Stufe eins könnte zum Beispiel lauten, einfach ein Multiplayer-Match zu spielen, egal ob gegen menschliche Gegner oder gegen Bots. Erfüllt ihr alle Herausforderungen auf Stufe eins, geht es weiter auf Stufe zwei und es wird anspruchsvoller.

Dafür erhaltet ihr dann zwar ein wenig mehr Erfahrungspunkte, müsst dann aber definitiv an PvP-Matches teilnehmen. Auch eine dritte Stufe gibt's noch und jeden Tag werden die täglichen Herausforderungen zurückgesetzt.

Oder doch zu viel für einen Tag?

Laut Junyszek rechnet das Team damit, dass es im Durchschnitt 16 bis 18 Stunden pro Tag dauern würde, bevor man keine täglichen Herausforderungen mehr zur Verfügung hat.

Irgendein Fan wird diese Theorie vermutlich auf die Probe stellen, so viel ist sicher.

"Natürlich wird dies ein Bereich sein, den das Team genau beobachten wird, und bei Bedarf könnten Anpassungen vorgenommen werden", schreibt er.

"Wir verstehen zwar das Feedback der Community, die sich einen stetigen Fluss an Match-EP und mehr Möglichkeiten zum Sammeln von EP für den Battle Pass wünscht, sind aber optimistisch, dass das zum Start verfügbare System den Spielern angemessene Mittel an die Hand geben wird, um kontinuierlich etwas zu erreichen und Fortschritte zu erzielen. Wir gehen davon aus, dass sich diese Systeme nach dem Start im direkten Zusammenhang mit dem Feedback der Spieler weiterentwickeln werden."

Halo_Infinite_taegliche_Herausforderungen
Ihr bekommt eine Menge Herausforderungen.

Auch wöchentlich gibt's was zu tun

Obendrein habt ihr noch wöchentliche Herausforderungen, von denen ein Spieler oder eine Spielerin per Zufall 20 von mehreren hundert verfügbaren zugeteilt bekommt. 343 zufolge unterschieden die sich je nach Spieler beziehungsweise Spielerin, damit nicht jeder in einer Woche die gleichen Ziele verfolgt, wenngleich es hier und natürlich Überschneidungen geben wird.

Einen kleinen Bonus für Battle-Pass-Käufer gibt's obendrein. Standardmäßig könnt ihr drei aktive Herausforderungen haben, Battle-Pass-Käufer bekommen einen vierten Slot dazu.

"Wir haben von der Community gehört, dass sie sich mehr Fortschrittsoptionen wünschen, darunter Dinge wie Match-EP, die in den Battle Pass einfließen, und ein völlig separates, stufenweises System nach dem Vorbild von SR152 in Halo 5: Guardians", ergänzt er. "Das Team arbeitet aktiv daran, das Angebot an solchen Optionen zu erweitern, und wir freuen uns darauf, das Spielerlebnis in den kommenden Saisons nach dem Launch weiterzuentwickeln."

Wer den Titel in nächster Zeit einmal anspielen möchte, sollte sich schnell als Halo Insider registrieren. Für die kommenden beiden Wochenenden sind Multiplayer-Tests geplant.

Halo Infinite erscheint am 8. Dezember 2021 für Xbox Series X/S, PC und Xbox One.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading