Titanfall: Respawn spielt mit den Hoffnungen der Fans auf weitere Spiele

Die Zukunft von Titanfall ist ungewiss. Nachdem ein Mitarbeiter klar sagte, dass keine Hoffnungen bestehen, ruderte Respawn zurück.

Respawn Entertainment kann sich nicht entscheiden: Will das Studio den Fans nun eine ehrliche Antwort zur Zukunft von Titanfall geben oder macht man den Fans lieber Hoffnung?

Ein klares Nein...

Viele Fans fragen sich sicher, wie es um die Zukunft von Titanfall steht. Community Koordinator Jason Garza ging Anfang dieser Woche auf eine solche Frage ein und sagte, dass im Moment nicht viel passiere, da Respawn sehr beschäftigt sei. Eine harte Antwort, aber immerhin eine klare Aussage.

In einem Livestream ging er auf eine Frage über seinen Kommentar zu Titanfall ein. "Mach dir keine Hoffnungen, Mann", sagte er. "Ich habe das schon einmal gesagt. Es ist nur... wir haben nichts in Arbeit. Es gibt nichts. Es ist nichts da. Wir haben im Moment zu viele andere Spiele in Arbeit." Klar, denn Apex Legends und das Star-Wars-Franchise brauchen viel Zuwendung.

...wird zu einem vorsichtigen Jein

Heute Morgen meldete sich dann Respawn selbst zu dieser Angelegenheit zu Wort und drehte die Aussage seines Community-Koordinators einfach um: "Im Gegensatz zu dem, was einige Leute berichten, ist Titanfall der Kern unserer DNA", schrieb Respawn. "Wer weiß, was die Zukunft bringt..."

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Respawn hat heimlich etwas geplant und der Tweet weckt die Hoffnungen der Fans zu Recht oder man möchte sich die Titanfall-Fans durch den Rückzieher einfach ein wenig warmhalten, falls man irgendwann in der Zukunft doch noch mal Zeit für einen dritten Teil hat.

Aktuell bleiben den Fans nur die beiden veröffentlichten Spiele und ein paar Anspielungen in Apex Legends - auch wenn richtige Titans laut dem Game Director niemals Einzug ins Battle Royale halten werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading