Gewinnt ein Set aus zwei Seagate-Festplatten für die Xbox

1 TB in niedlich, 2 TB in Master Chief

Seagate baut Festplatten, seit ich denken kann. Meine erste Festplatte war eine Seagate. Sie hatte 20 Megabyte und ich wusste nicht mal so genau, was eine Festplatte war. Das war 1986. Ihre erste Festplatte kam ein paar Jahre früher, raus, 1980 und hatte satte 5 Megabyte zu bieten. Episch, wenn man bedenkt, dass Disketten zu der Zeit 128 Kilobyte fassten. Nun, die Zeiten haben sich geändert, aber Seagate ist nach wie vor gut im Geschäft - knappe 11 Milliarden Dollar Umsatz mit über 40.000 Mitarbeitern im Jahr 2017 - und baut nun auch Festplatten für die Spielkonsolen.

Nun, technisch gesehen könnt ihr diese beiden Platten, die wir hier verlosen, auch für alles andere nutzen, was einen USB-Port hat. Aber die Seagate Game Drive for Xbox SSD ist vom Namen her wohl für die Xbox gedacht und das macht sie mit dem dezenten Leuchten in dem bekannten grün am Ende des kleinen externen Laufwerks auch deutlich. Vor allem aber reicht das Tempo der fixen SSD-Platte an ihrem USB-3-Anschluss, damit ihr neue Spiele direkt von ihr starten könnt. Vor allem verschafft sie dem gestressten Xbox-Nutzer eine dringend benötigte Atempause.

1
Niedlich: Die kleine 1TB SSD verschwindet dezent hinter der Konsole, wenn ihr nicht ihr grünes Licht im Blick haben wollt.

1 TB interner Speicher klang mal nach viel, aber spätestens mit dem Game Pass hat sich das ganz schnell relativiert. Keine Sorge, auch mit dem einen Terabyte extra muss man immer noch tiefgründige philosophische Betrachtungen starten, was man denn jetzt vielleicht wirklich spielt, was man gerne spielen würde und was man nur geladen hat, weil es eben da war. Dafür sorgen Dinge wie der Flight Simulator, Halo und all die anderen schönen Dinge im Pass.

Apropos Halo, Zeit die großen Kaliber herauszuholen: Die Xbox kann mehrere externe Festplatten handhaben und hinten sind ja zwei USB-Ports frei. Eigentlich kann sie sogar drei Platten handhaben, aber dann hängt vorn auch noch eine dran. Vier, wenn der Slot-In-Port belegt ist. Seagate hat auch eine 8 TB Lösung im Angebot, dann solltet ihr bereit sein, den Game Pass runterzuladen. Im Sinne von alle Spiele, die im Game Pass sind… Overkill? Wahrscheinlich, deshalb einen Gang zurück.

2
Statement für den Master Chief: Die Halo Infinite von Seagate möchte präsent sein.

Die zweite Platte in diesem Paket passt zum aktuellen Highlight des Game Pass. Obwohl, angesichts des Flight Simulator und Horizon 5 muss man da ja genauer sein. Die 2 TB Platte, ebenfalls mit USB 3.0 angeschlossen und mit allen Xboxen (und sicher auch PCs) kompatibel, präsentiert sich im Halo-Infinite-Design. Damit ist sie auch mit jedem anderen Halo kompatibel, denn dieses Design blieb ja über die Jahre stabil. Den stylischen Lichtstreifen vorn könnt ihr farblich sogar konfigurieren, falls ihr dem Xbox-Grün mal untreu werden möchtet. Das sind zusammen 3 TB, da passen schon ein paar Spiele drauf. Die nächste Runde Game Pass kann kommen.

3
Beides zeitlos: Halo-Design und Seagate-Festplatten.

Wenn ihr dieses Paket der beiden Seagate Xbox-Platten gewinnen möchtet, dann spielt mit. Mehr über die Xbox-Speicherlösungen von Seagate erfahrt ihr auf deren Website.

Der Einsendeschluss ist der 26.12.2021, um 23:59 Uhr.

Please log in

Need an account? Register now!

The Rules
  1. Zur gültigen Teilnahme muss die Einsendung von einem Eurogamer-Nutzer erfolgen. Die Preise werden unter allen gültigen Einsendungen verlost.
  2. Mitarbeiter von Eurogamer und XGIMI sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  3. Wer keine gültige E-Mail-Adresse angibt, kann auch nicht benachrichtigt werden.
  4. Mehrere Einsendungen von der gleichen E-Mail-Adresse bzw. dem gleichen Eurogamer-User werden ignoriert.
  5. Meldet sich der Gewinner nicht binnen vier Wochen nach Erhalt der Gewinnbotschaft, fällt der Preis einem anderen Teilnehmer zu.
  6. Teilnehmen dürfen nur Leser aus Ländern, in denen es eine Eurogamer-Seite gibt.
  7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading