2K über BioShock 3 und Rapture

Könnte wieder Schauplatz sein

Rapture könnte nach Angaben von Entwickler 2K Marin unter Umständen wieder der Schauplatz in BioShock 3 sein.

Laut Creative Director Jordan Thomas gehört es einfach zu BioShock und müsse "in irgendeiner Form" vorhanden sein. "Es ist eines der Dinge, die wir nicht loslassen wollen."

"Ich denke, Rapture bleibt in puncto Erweiterung so lange ergiebig, bis das Team keinen Sinn mehr darin sieht", sagt er. "Ich glaube auf jeden Fall, dass es zukünftige Spiele geben könnte, die in irgendeiner Zeitperiode in Rapture spielen. Ich denke aber ebenso, dass die Marke BioShock groß genug ist, um sich weiterentwickeln zu können."

Es ist nicht das erste Mal, das 2K über BioShock 3 spricht. Zudem hielt man laut früheren Aussagen den gleichen Veröffentlichungszyklus wie bei Grand Theft Auto für möglich. Soll heißen: Alle zwei Jahre ein neues BioShock.

Zu den Kommentaren springen (24)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (24)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading