9.036 Teile: Das Lego Kolosseum ist das bisher größte Set!

Übertrumpft auch den Millennium Falcon.

  • Lego veröffentlicht Ende November das Lego Kolosseum als Set
  • Es besteht aus 9.036 Teilen
  • Der Preis liegt bei fast 500 Euro

Mit dem Lego Kolosseum hat Lego sein bisher "größtes Lego-Set aller Zeiten" vorgestellt.

Vorbild dafür ist natürlich das reale Kolossum in Rom. Das Lego-Ebenbild des Amphitheaters besteht aus insgesamt 9.036 Lego-Elementen, da habt ihr beim Zusammenbauen eine Menge zu tun.

Zugleich löst das Kolosseum damit "den bisherigen Rekordhalter, den Lego Star Wars Millennium Falcon, als größtes Lego-Set aller Zeiten ab", heißt es.

Das Lego Kolosseum ist das bisher größte Set
So sieht das fertige Kolosseum aus.

Wer also derzeit nicht selbst nach Rom reisen kann - verdammte Pandemie! -, kann sich so ein Stück der italienischen Hauptstadt nach Hause holen.

"Wie beim knapp 2.000 Jahre alten Original aus der Antike, hat das Lego-Designteam erfindungsreich die Ruinenstruktur auf das Lego-Modell übertragen", teilt das Unternehmen mit. "Ebenso lassen neu entwickelte Lego-Steine mit Patina das Lego Kolosseum besonders realitäts- und detailgetreu erscheinen. Schon beim Aufbau versetzt dieses Modell den Bastler zurück ins Reich der römischen Antike."

Baut ihr die 9.036 Lego-Steine zusammen, habt ihr nachher ein fertiges Kolosseum mit den Maßen 59x27x52 Zentimeter (Länge x Höhe x Breite).

Die unverbindliche Preisempfehlung des Lego Kolosseums liegt indes bei 487,39 Euro. Erhältlich ist es aktuell noch nicht, ihr könnt es aber ab dem 27. November 2020 weltweit über den hauseigenen Lego Shop sowie über die Lego Stores kaufen.

Eine gute Beschäftigungsmaßnahme während der Corona-Pandemie, oder nicht? Wer schon die Lego Mos Eisley Cantina mit ihren fast 3.200 Teilen umfangreich fand, hat hier definitiv mehr zu tun.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading