Gothic-3-Tuning: Bis zu 100 Prozent schneller

Die besten Tuning-Tipps

Nachtrag zu unserem Testbericht

Das Gothic-3-Handbuch ist wirklich informativ. Leider findet man darin keine Vorschläge, wie man die Spielgeschwindigkeit auf Normal-PCs verbessern kann. Wir haben mit verschiedenen Spieleinstellungen experimentiert, und listen Euch im Folgenden die fünf wirkungsvollsten Tuning-Maßnahmen auf. Habt Ihr selbst noch weitere Tipps entdeckt, die Ihr mit anderen Gothic-Spielern teilen möchtet? Dann schreibt uns eine e-Mail. Wir erweitern diese Liste gerne!

Rechner fit machen für Gothic 3

1 - Festplatte defragmentieren

Die Festplatte zu defragmentieren, macht ungefähr so viel Spaß wie Klo putzen! Aber auf Maschinen mit weniger als 2 GByte RAM leidet der Spielfluss von Gothic 3 doch erheblich unter den ständigen Festplattenzugriffen. Defragmentiert VOR der Installation des Spiels deshalb auf jeden Fall Eure Festplatte! Wer nicht weiß, wo die Funktion zu finden ist, doppelklickt einfach auf das Windows-Arbeitsplatz-Symbol, rechtsklickt dann auf Lokaler Datenträger C: (oder D:) und wählt die unterste Option Eigenschaften aus. Im Menü Extras findet Ihr den Button Jetzt defragmentieren.

2 - Größe der Windows-Auslagerungsdatei festlegen

Anwendungen, die viel RAM benötigen, zwingen Windows dazu, Daten in den sog. virtuellen Speicher auf Festplatte auszulagern. In der Standardeinstellung verwaltet Windows dessen Größe selbst - was aber die Systemperformance ausbremst. Ihr solltet dem Betriebssystem besser eine feste Größe für diese so genannte Auslagerungsdatei vorschreiben! Folgt einfach dieser simplen Anleitung, und nehmt als Dateigröße den Wert 768 MB bei 512 MB Arbeitsspeicher und 1024 MB bei mehr RAM.

3 - Arbeitsspeicher aufrüsten

Gothic 3 ist ein gieriger Speicherfresser. Eine effektive Maßnahme, um Gothic 3 zu beschleunigen, ist ein Ausbau des RAM-Speichers. Wenn Ihr 1 GByte oder weniger in einem sonst einigermaßen modernen Rechner stecken habt, so tut Euch selbst einen Gefallen, und denkt über den Kauf von mehr RAM nach! 2 GByte DDR-2-RAM kosten inzwischen nur noch rund 200 Euro. Auch andere Spiele und Anwendungen werden von einer solchen Aufrüstung profitieren!

Gothic 3 fit machen für Gothic 3

1
In diesem unauffälligen Menü schlummert enormes Tuning-Potenzial. Wir konnten mit neuen Einstellungen bis zu 100% Geschwindigkeitszuwachs erzielen.

1 - Post-Processing abschalten

Der Tiefenunschärfe-Effekt für weit entferntes Terrain sieht toll aus, verschlingt aber einiges an CPU-Power. Wer die Funktion ausschaltet, wird mit erheblich flüssigerer Grafik belohnt. Bis zu 50% mehr FPS sind durchaus möglich. Wählt im Gothic-Hauptmenü die Option Einstellungen, Details aus, dann Angepasst. Stellt dort den Regler Post Processing auf Aus!

2 - Ressource-Cache maximieren

Grafikdaten, die sich bereits im Ressouce-Cache befinden, braucht Gothic 3 nicht mehr von Festplatte zu laden. Setzt diesen Wert deshalb auf das Maximum. Wählt im Gothic-Hauptmenü die Option Einstellungen, Details aus, dann Angepasst. Stellt dort den Regler Ressource Cache auf Hoch.

3 - Shaderqualität reduzieren

Steckt eine leicht betagte Grafikkarte in Eurem Rechner, so könnt Ihr rund 50% mehr Leistung aus Gothic herauskitzeln, wenn Ihr die Shaderqualität reduziert. Der Preis für diese Tuning-Maßnahme ist, dass die Grafik etwas weniger detailreich wirkt. Wählt im Gothic-Hauptmenü die Option Einstellungen, Details aus, dann Angepasst. Stellt dort den Regler Shaderqualität auf 1.4.

4 - Schatten deaktivieren

Wir geben gerne zu, die dynamisch berechneten Schatten in Gothic 3 sehen toll aus! Aber sind rund 10% Leistungseinbußen dafür angemessen? Wer darauf verzichten kann, wählt im Gothic-Hauptmenü die Option Einstellungen, Details aus, dann Angepasst. Stellt dort den Regler Schattenqualität auf Aus.

5 - Vegetationsqualität reduzieren

Jetzt geht’s ans Eingemachte! Falls die vier vorherigen Tipps keinen deutlichen FPS-Schub auf Eurer Maschine gebracht hat, so müsst Ihr auf Vegatationsdetails verzichten. Wählt im Gothic-Hauptmenü die Option Einstellungen, Details aus, dann Angepasst. Stellt dort den Regler Vegetationsqualität auf Niedrig.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading