WoW: 76.000 Spieler weniger

Mal wieder Cheater gesperrt

Blizzard hat mal wieder genug von Cheatern in World of WarCraft gehabt und deshalb ein paar Accounts geschlossen. „Ein paar“ bedeutet in diesem Fall sagenhafte 76 000. Darüber hinaus wurden „11 Millionen Gold“ im September aus dem Spiel genommen. Grund dafür sind natürlich die üblichen Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen des Online-Rollenspiels: Häufig haben die gesperrten Spieler mit Hilfe von Drittanbieterprogrammen Gegenstände oder Gold gesammelt.

In Zukunft will Blizzard nicht weniger hart gegen Cheater vorgehen: Die Realms von World of WarCraft sollen weiterhin aggressiv überwacht werden, heißt es auf der deutschen Website, um ehrliche Spieler zu schützen.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

FeatureThe Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

Red Dead Online: Tipps und Tricks

Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen des Mehrspielermodus' von RDR2.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading