Age of Conan: Server-Zusammenlegungen erfolgen in der nächsten Woche

Aus sechs deutschen Servern werden drei

Wie schon seit längerem angekündigt, werden viele Server des MMOs Age of Conan aufgrund der zu niedrigen Besiedlungsdichte zusammengelegt.

Noch Anfang Dezember gab Funcom an, dass diese Serververschmelzungen noch vor Weihnachten vonstatten gehen werden, beschloss aber offenbar, noch bis zum neuen Jahr zu warten. Die erste Zusammenlegung zweier Server fand am 7. Januar und lief laut Oliver Kunz, dem Community-Manager, reibungslos ab.

Die restlichen geplanten Zusammenlegungen sollen nun ab der nächsten Woche erfolgen. Aus ehemals 49 Servern werden dadurch 18. In Deutschland wird es nach der Zusammenlegung noch drei Server geben - jeweils einen für die Modi PvE, PvP und PvP-RP. Dazu werden die PvE-Server Ibis und Asura an den Server Mitra angegliedert. Der PvP-Server Titus wird mit Aries zusammengeschlossen und übernimmt dessen Namen. Keine Änderungen gibt es für Spieler des PvP-RP-Modus', da hier von Anfang an nur ein Server am Netz war.

Mehr zum MMO erfahrt Ihr in unserem Review zu Age of Conan.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Robert Zetzsche

Robert Zetzsche

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading