Age of Conan: Nicht jugendfrei

Zumindest bei uns

1

Das Online-Rollenspiel Age of Conan wird in Deutschland für Spieler unter 18 Jahren nicht freigegeben. Begründet wird das durch die Gewalt- und Sex-Szenen der Buchvorlage. Es ist davon auszugehen, dass die Verkaufszahlen hier zu Lande unter dieser Tatsache leiden, da nur noch Erwachsene in den Genuss des Spiels kommen. Wobei Kids ja immer sehr fantasievoll sind, wenn es darum geht an nicht jugendfreie Spiele zu kommen, nicht wahr? Game Director Gaute Godagar juckt diese Entscheidung trotzdem recht wenig. Ihm sei immer schon klar gewesen, dass Age of Conan ein Spiel für Erwachsene ist. Ähnliches war ja schon in einem GC-Interview zu hören, das Onlinewelten.com mit Funcoms Craig Morrison führte: „Wir werden keine Kompromisse machen, auch wenn damit dann eine Altersbegrenzung verbunden ist. Für den deutschen Markt erwarten wir eine Begrenzung ab 16, beziehungsweise ab 18 Jahren. Folglich wird es definitiv kein Spiel für Kinder sein. Wir wollen, dass das Spiel blutig ist, wir wollen dieses ausgefallene Kampfsystem, wir wollen fliegende Köpfe und durchgeschnittene Kehlen.“

Das nennen wir mal eine klare Aussage!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading