Alan Wake im Frühjahr 2010

Grusel-Adventure nimmt Formen an

Schön wieder was von ihm zu hören. Oder überhaupt mal was. Das Spiel scheint langsam klassische Gruseladventure-Form anzunehmen.

Die gezeigte Szene erinnerte stark an Alone in the Dark, hat hoffenltich aber eine bessere Kamera. Alan bewegte sich auf dem Weg zu einem Zeugen namens Rusty, der mehr über das Verschwinden seiner Frau Alice zu haben scheint.

Rusty wird allerdings von iner übernatürlichen Macht entführt, die auf der Flucht sogar Bäume umwirft. Alan hingegen verfolgt ihn mit gezogener Waffe und Taschenlampe, auf die die geisterhaften Gegner auch ziemlich allergisch zu reagieren scheinen.

Einige relativ normale Adventure-Elemente mit QTE-Einlagen waren ebenfalls zu sehen. Alan Wake soll im Frühjahr 2010 erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading