Aliens: Colonial Marines lebt noch

Borderlands verzögerte Entwicklung

In den letzten Jahren ist es ruhig um Gearbox Softwares Aliens: Colonial Marines geworden, was aber auch an der Entwicklung von Borderlands lag.

"Wir haben ein Aliens-Spiel mit SEGA und 20th Century Fox, von dem wir sehr begeistert sind", erklärt Randy Pitchford. "Es ist etwas, an dem ich schon immer arbeiten wollte. Und nun arbeite ich wirklich daran, aber wir waren bis jetzt recht still."

"Borderlands hat Gearbox eingenommen. Wir hatten so viel Spaß mit der Arbeit daran und wollten weitermachen, nachdem wir fertig waren."

Im letzten Jahr sagte SEGAs COO Mike Hayes noch, dass die Veröffentlichung von Colonial Marines auch vom Erfolg von Aliens vs. Predator abhängt. Und da Rebellion sich kürzlich mit dem bisherigen Abschneiden des Spiels recht zufrieden zeigte, dürfte Colonial Marines also vermutlich doch noch erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (22)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (22)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading