Alles über Returnal: Story, Gameplay und vorbestellen

Der Roguelite-Shooter auf einem düsteren Planeten.

Das finnische Entwicklerteam Housemarque könnte einigen durch Titel wie Dead Nation oder Nex Machina ein Begriff sein. Im vergangenen Jahr machte das Studio mit einem neuen Projekt auf sich aufmerksam, das sogleich mit einem beeindruckend realistisch-düsteren Cinematic-Trailer auf uns zukam: Der Sci-Fi-Shooter mit dem wenig beeindruckenden Namen Returnal. Die finstere Alien-Optik eines fremden Planeten, die Hauptfigur mit ihren auffällig verschiedenfarbigen Augen und auch das Spielprinzip machen hingegen neugierig, also was hat es mit Housemarques Projekt auf sich?

Darin dreht sich alles um die androgyne Pilotin Selene, die auf einem fremden, gefährlichen Planeten namens Atropos notlanden muss. Dort wird sie nicht nur mit allerlei Gefahren, sondern auch mit einem nicht enden wollenden Kreislauf aus Tod und Wiedergeburt konfrontiert. Das kommt uns doch ein wenig von einem anderen kommenden Spieleprojekt bekannt vor, das dieses Konzept sogar schon im Namen trägt? Genau: Deathloop. Returnal packt die Wiedergeburts-Kiste aber weniger wie als wilde, laute Action-Reise, sondern eher wie einen düsteren, einsamen Psychotrip an.

Hier zeigen wir euch alles, was es zu dem kommenden Shooter zu wissen gibt von Gameplay über Plattformen bis hin zum Release.

Returnal: Story und Gameplay, was bisher bekannt ist

Hauptfigur Selene ist eine ASTRA-Scout-Astronautin mit griechisch-amerikanischen Wurzeln, die eigentlich nur ein geheimnisvolles Signal namens "Weißer Schatten" untersuchen will. Das endet aber in einer Bruchlandung auf dem fremden Planeten. Als sie die fremde Welt erkundet, stößt sie auf Alien-Ruinen und wird kurzer Hand getötet, nur im auf einmal wieder in ihrem Raumschiff zu sitzen - eine unheimliche Zeitschleife beginnt.

Das Gameplay schickt euch passend zum Plot mit Roguelite-Elementen und einer prozedural generierten Welt immer und immer wieder von vorne auf Erkundung des düsteren Planeten. Dabei kämpft ihr in der First-Person-Perspektive gegen Aliens, findet stets unterschiedliche Gegenstände, um euch zu verstärken, und jeder Durchlauf ist einzigartig - beinahe zumindest.

Während ihr nämlich den Großteil eurer Ausrüstung beim Neustart verliert, gibt es bestimmte Alien-Technologie, die ihr behalten dürft. Generell ist bei den Items aber etwas Vorsicht geboten: Viele davon bringen euch zwar Vorteile, die Parasiten auf der Welt können euch neben Buffs, aber auch viele Nachteile einbrocken.

Im Kampf hat Hauptfigur Selene die Wahl zwischen zehn verschiedenen Basis-Feuerwaffen, die sie allerdings mit zahlreichen Modifikatoren immer anders zusammenstecken kann. Je nach Kombination der Erweiterungen entstehen dann ganz neue Ballermöglichkeiten beim Alien-Schnetzeln. Dabei könnt ihr aber immer nur eine Basiswaffe gleichzeitig mitnehmen, da heißt es dann entscheiden.

Bei jeder neuen Erkundung kann Selene außerdem Leichen ihrer früheren Lebenszyklen finden. Diese enthalten dann Audio-Logs, die entweder einen Teil der Story oder im Online-Modus Aufnahmen anderer Spielstände darstellen. Bei Letzterem könnt ihr euch entscheiden, ob ihr die andere Person plündern oder aber rächen wollt und erhaltet so verschiedene Ereignisse.

Returnal1
Eine düstere Welt.

Returnal Release-Termin: Am 30.4. geht es los.

Allzu lange müsst ihr nicht mehr auf die Sci-Fi-Action a la Murmeltiertag warten, denn Returnal erscheint nach einer kleinen Verschiebung um etwas mehr als einen Monat schon am 30. April 2021. PC- und Xbox-Fans oder alle, die noch keine Next-Gen-Konsole abstauben konnten, gucken dann allerdings in die Röhre, denn der Shooter erscheint exklusiv für die PlayStation 5.

Dementsprechend kann Returnal aber auch mit allen denkbaren und erwartbaren PS5-Features wie schnellen Ladezeiten oder Unterstützung von haptischem Feedback aufwarten.

Returnal2
Sieht nicht sehr freundlich aus.

Vorbestellung - Diese Editionen gibt es

Als PS5-Exklusivtitel lässt sich Returnal nur für eine Plattform vorbestellen, da allerdings sowohl in digitaler als auch in Disc-Form. Den Alien-Shooter gibt es dann entweder in der Standard-Variante für 79,99 Euro , also nur das neue Spiel und zwei In-Game-Anzüge als Bonus, als auch als Digital Deluxe mit ein paar mehr Extras.

Die Digital Deluxe Edition für 89, 99 Euro bietet neben der zusätzlichen Kleidung für Hauptfigur Selene auch noch weitere Ausrüstung, Waffen und den Digitalen Soundtrack. Oh, und das Spiel natürlich. War klar, oder? Für Fans der Disc-Version gibt es scheinbar bisher noch keine coolen Pakete oder Sammelboxen, da muss man dann wohl mit der normalen Ausgabe vorlieb nehmen, zumindest aber in einer Hardcover-Hülle.

Vorbestellung digital

Vorbestellung physisch

Artikel, News und mehr zu Returnal

Trailer und Screenshots

Returnal3
Eindrücke aus Returnal.
Returnal4
Eindrücke aus Returnal.
Returnal5
Eindrücke aus Returnal.

Was Housemarque selbst noch zu diesem düsteren Roguelite-Psychotrip zu sagen hat, könnt ihr im Interview mit dem Team nachlesen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading