Teil 2 eingestellt: Among Us ist zu erfolgreich für einen Nachfolger

"All der Content, den wir für Among Us 2 geplant hatten, wird nun stattdessen in Among Us 1 wandern."

  • Among Us 2 wurde eingestellt
  • Stattdessen soll Teil 1 nun weiter verbessert werden
  • Über kurz oder lang bekommt Among Us die Features des geplanten Sequels

Die In-Game-Benachrichtigung in Among Us verspricht ihn noch, einen zweiten Teil. Nun aber sind die dezent vom lawinenhaften Erfolg überrumpelten Entwickler bei InnerSloth wohl noch mal in sich gegangen und rudern zurück: Statt eines zweiten Teils wollen sie Teil eins deutlich ausbauen.

Das bedeutet, die Verbesserungen, die das Studio für einen Nachfolger auf dem Zettel hatten, werden wohl über kurz oder lang im ersten Teil landen. Wer wie ich gerade erst auf das Spiel gestoßen ist, wird es ihnen danken.

In einem Blogeintrag auf itch.io schildern die Entwickler ihre Beweggründe:

"Wir hatten diverse lange Diskussionen, was wir mit dem Spiel machen wollen. Wann hören wir auf, auf Among Us 1 zu arbeiten? Welchen Content soll Among Us 2 bekommen? Der Hauptgrund für einen Nachfolger ist, dass die Codebase von Among Us 1 so veraltet ist. Sie ist nicht dafür gemacht, dass man ihr so viele neue Inhalte hinzufügt", erklärt das Team.

"Aber weil wir sehen, wie viele Leute Among Us 1 mögen, wollen wir dieses Spiel wirklich weiter unterstützen und es auf den nächsten Level bringen. Wir haben uns daher entschieden, Among Us 2 einzustellen und stattdessen all unsere Aufmerksamkeit darauf zu richten, Among Us 1 zu verbessern."

Was das bedeutet? Nun, Among Us 1 wandelt sich im Grunde selbst zu seinem zweiten Teil.

"All der Content, den wir für Among Us 2 geplant hatten, wird nun stattdessen in Among Us 1 wandern."

Einfach dürfte das nicht werden, denn man müsse tief in den Code des zwei Jahre alten Low-Budget-Spiels eingreifen und diverse Elemente umarbeiten. Aber man habe vieles geplant und freue sich, den neuen Content unter die Leute zu bringen.

Neue Features für Among Us

InnerSloth war sogar so frei, über einige der geplanten neuen Features und Änderungen der Runderneuerung beziehungsweise Sequelwerdung von Among Us zu sprechen.

  • Aktuell kümmere man sich allein darum, die Server zu stabilisieren.
  • Optionen für Menschen mit Farbsehschwäche
  • Freundeslisten/Accountsystem
  • Eine neue Karte, basierend auf Henry Stickmin

In einem früheren Blogpost bereits bestätigte Features des ursprünglichen zweiten Teils - und damit nun auch Dinge, die Teil eins bekommen dürfte:

  • 12 bis 15 Spieler Lobbys für 3 Impostors
  • Ein Matchmakingsystem für fairere Partien
  • Bessere Moderationsmöglichkeiten und Anti-Cheat-Maßnahmen
  • Mehr Rollen

Gerade der letzte Punkt dürfte die Leute aufhorchen lassen, denn andere Rollen als nur Crewmate und Impostor könnten das Spiel gehörig aufwirbeln.

Ich liebe Among Us seit dem ersten Tag, an dem ich es spielte. Über die Gründe berichte ich in meinem Artikel: Among Us ist der unwahrscheinlichste Blockbuster des Jahres.

Solltet ihr gerade mit dem Spiel angefangen sein und Hilfe benötigen, werft doch einen Blick auf unsere Tipps und Tricks zu Among Us. Zum Beispiel, wenn ihr wissen wollt, wie Crossplay in Among Us funktioniert, wie man Among Us als Impostor gewinnt oder wenn ihr alles über die Karten von Among Us wissen wollt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading