Animal Crossing: New Horizons - Bewohner loswerden und einladen

Wie ungewollte Bewohner ausziehen und ihr eure Lieblingsnachbarn bekommt.

Die Bewohner in Animal Crossing: New Horizons kommen und gehen zwar mehr oder weniger automatisch, doch was ist, wenn mal einen der rund 400 Nachbarn einfach nicht mehr ertragen kann oder einen neuen Nachbarn gezielt auf der Insel ansiedeln will, obwohl man die maximale Bewohner-Anzahl erreicht hat? Dann müsst ihr einen anderen Bewohner loswerden, um einen neuen Bewohner einladen zu können. Auf dieser Seite verraten wir euch, wie ihr unliebsame Tiere ausziehen lassen könnt und wie ihr neue Bewohner auf eure Insel lockt.

Springe zu:

Mit Geduld, Zeitreisen und amiibo Karten Bewohner ausziehen lassen

Gleich vorweg: Einen "Entfernen"-Knopf für unliebsame Bewohner gibt es in Animal Crossing: New Horizons leider nicht. Es gibt jedoch ein paar Wege, wie ihr dafür sorgen könnt, dass ein Nachbar sich verzieht, die wir euch nachfolgend auflisten. Außerdem verraten wir euch, welche Dinge nicht funktionieren.

Bewohner zum Verlassen der Insel "überzeugen"

Der gängigste Weg, einen Bewohner loszuwerden, ist leider auch der Weg, der mit Abstand am zeitintensivsten ist, da ihr den entsprechenden Kandidaten davon "überzeugen" müsst, dass er wo anders besser aufgehoben ist. Wie stellt man das an? Nun, wie im echten Leben: Man ignoriert den entsprechenden Bewohner. Sprecht also nicht mit dem ihm / ihr, erledigt keine Gefallen für sie / ihn und überbringt keine Geschenke - auch nicht von anderen Bewohnern.

Nachdem ihr einen ungewollten Bewohner in Animal Crossing: New Horizons lang genug ignoriert habt, wird die Beziehung zu ihm früher oder später in die Brüche gehen. Das zeigt sich daran, dass eine Wolke über dem Kopf des nachdenklichen Bewohners schwebt und er über "etwas Wichtiges" mit euch reden möchte.

In diesem Gespräch geht es dann um seinen/ihren Abschied von eurer Insel. Der Bewohner erzählt euch von einer anderen Insel und möchte von euch den Rat, ob er umziehen solle. Für euch ist das die "Bewohner entfernen? Ja / Nein"-Frage. Soll er endlich seine sieben Sachen packen und verschwinden, wünscht ihm viel Spaß und Weg ist er. Wenn ihr es euch doch anders überlegt, könnt ihr ihn zum Bleiben überreden.

Animal_Crossing_New_Horizons_Bewohner_ausziehen_lassen_3
Wenn ein Bewohner in Animal Crossing: New Horizons solch eine weiße Wolke über dem Kopf hat, will er mit euch über ein ernstes Thema, einen Abschied, sprechen.

Bewohner durch Zeitreisen von der Insel entfernen

Wenn euch die Überzeugungsmethode zu lange dauert, könnt ihr die Sache auch mit Zeitreisen beschleunigen, wenn ihr damit keine moralischen Probleme habt. Es beansprucht etwa 30 Minuten eurer Zeit, wenn ihr einen bestimmten Bewohner loswerden wollt. Soll nur ein beliebiger Bewohner weg, geht es deutlich schneller. Es gibt bei der Methode aber ein paar Dinge, die ihr zuerst Wissen müsst und die es zu beachten gilt, damit es richtig funktioniert:

  • Zunächst einmal könnt ihr bei dieser Methode nicht direkt beeinflussen, welcher Bewohner den Wunsch hat, eure Insel zu verlassen. Wenn ihr also einen bestimmten Nachbarn loswerden wollt, müsst ihr diese Methode solange wiederholen, bis der Zufall auf den ungewollten Bewohner fällt.
  • Außerdem solltet ihr euch bereits überlegt haben, welchen Bewohner ihr als Nächstes einladen wollt, denn sobald ihr einen ungewollten Bewohner von eurer Insel vertrieben habt, wird es nicht lange dauern, bis der nächste zufällige Bewohner das leer stehende Grundstück bezieht - häufig passiert das schon am Folgetag. Legt also ein paar Meilentickets beiseite oder habt einen Bewohner von einem anderen Spieler umzugsbereit (Bewohner sitzt auf Kisten), den ihr einladen könnt.
  • Ein weiterer Nachteil bei dieser Methode ist, dass ihr damit nicht euren neuesten Bewohner verscheuchen könnt. Falls ihr aber genau diesen loswerden wollt, müsst ihr zuerst einen anderen Nachbarn verscheuchen und einen neuen Bewohner einladen.

Nachdem das geklärt ist, kommen wir nun dazu, wie die Zeitreise funktioniert, denn es ist existenziell, dass ihr die Zeitsprünge in den richtigen Abständen durchführt. Andernfalls kann es passieren, dass der Bewohner nicht verschwinden will. So geht ihr vor:

  1. Startet Animal Crossing: New Horizons und sprecht mit mindestens drei Bewohner eurer Insel. Es spielt dabei keine Rolle, mit wem ihr redet oder über was.
  2. Speichert euer Spiel und beendet Animal Crossing: New Horizons.
  3. Wechselt nun zu den Einstellungen eurer Nintendo Switch, scrollt in der linken Liste nach unten zur Option "Konsole" und bestätigt mit ok (A) oder der Nach-Rechts-Taste.
  4. Scrollt nun in der rechten Liste nach unten zur Option "Datum und Uhrzeit" und bestätigt erneut.
  5. Stellt nun das Datum eurer Switch um exakt einen Monat und einen Tag vor (z.B. vom 01.05.2020 auf den 02.06.2020).
  6. Startet nun wieder Animal Crossing: New Horizons und speichert und beendet euer Spiel erneut, sowie ihr euer Haus verlasst.
  7. Wechselt erneut zur "Datum und Uhrzeit"-Einstellung eurer Switch und stellt nun die Zeit um exakt einen Monat zurück (unserem Beispiel folgend vom 02.06.2020 auf den 02.05.2020).
  8. Startet Animal Crossing: New Horizons und schaut euch auf eurer Insel um. Häufig findet ihr in der der Häuser oder des Servicecenters (können auch sonst wo herumlaufen) einen Bewohner, der nachdenklich aussieht (kleine weiße Wolke schwebt über dem Kopf) und ausziehen will. An diesem Punkt gabelt sich nun das weitere Vorgehen, denn wie Anfangs bereits erwähnt, bestimmt der Zufall, welcher Bewohner sich verabschieden will.

    • Gehen wir einmal vom Optimalfall aus, dass sich der richtige Bewohner verabschieden will oder ihr einfach nur einen x-beliebigen Nachbarn loswerden wollt. Sprecht den nachdenklichen Kollegen an und wählt die zweite Gesprächsoption. Am nächsten Tag lässt euch Melinda wissen, dass der Bewohner auszieht, und am Tag darauf ist er weg.
    • Wenn jedoch ein Bewohner ausziehen will, den ihr lieber behalten würdet - bei einer Chance von 1:9 ist das durchaus recht wahrscheinlich - beendet das Spiel ohne zu speichern (über das Home-Menü und X) und stellt das Datum eurer Konsole um exakt einen Tag nach vorne (in unserem Beispiel vom 02.05.2020 auf den 03.05.2020). Nun könnt ihr Animal Crossing wieder starten und euch umsehen, wer von den Bewohnern ausziehen will. Ist es wieder der Falsche, wiederholt ihr das Ganze erneut - sprich: Spiel ohne zu speichern beenden, einen Tag vorstellen und wieder Bewohner checken. Dieses Spielchen treibt ihr so lange, bis der Zufall endlich auf den Bewohner fällt, den ihr loswerden wollt.
    • Sollte kein Bewohner ausziehen wollen (kein Nachbar hat eine Wolke über dem Kopf), was auch passieren kann, beendet ihr das Spiel ohne zu speichern (über das Home-Menü und X) und stellt das Datum eurer Konsole um exakt einen Tag zurück (z.B. vom 03.05.2020 auf den 02.05.2020). Anschließend könnt ihr im Spiel wieder nachsehen, ob sich wer verabschieden will.
    • Will zum zweiten Mal in Folge kein Bewohner die Insel verlassen, beendet ihr das Spiel ohne zu speichern und stellt das Datum um einen Tag nach vorne (in unserem Beispiel vom 02.05.2020 auf den 03.05.2020).
Animal_Crossing_New_Horizons_Bewohner_ausziehen_lassen_Zeitsprung_3
Mit Zeitreisen könnt ihr Bewohner in Animal Crossing: New Horizons leicht und schnell ausziehen lassen.

Bewohner gezielt mit amiibo-Karten loswerden (Nachbarn tauschen)

Die einfachste und schnellste Methode, um einen Bewohner loszuwerden, funktioniert mithilfe von amiibo-Karten und der Campingplatz-Funktion. Voraussetzung für diese Methode ist:

  • Ihr müsst eine amiibo-Karte besitzen
  • Eure Insel muss die maximale Bewohneranzahl (10 Stück) erreicht haben
  • Ihr müsst den Campingplatz im Servicecenter freigeschaltet und dort mindestens einen Besucher empfangen haben

Erfüllt ihr alle drei Voraussetzungen und habt einen Bewohner, den ihr liebend gerne von eurer Insel werfen wollt, besucht ihr das Nook-Portal im Servicecenter und platziert dann eure amiibo-Karte auf dem NFC-Kontaktfeld des Controllers, um sie einzuscannen. Ihr werdet gefragt, ob ihr den erkannten amiibo "XYZ" einladen wollt. Bestätigt ihr mit ja, landet der Bewohner für einen Tag auf eurem Campingplatz.

Besucht ihr euren neuen Bewohner auf dem Campingplatz, könnt ihr ihn allerdings nicht wie andere Bewohner direkt auf eure Insel einladen. Stattdessen will er, dass ihr ihm einen bestimmten herstellbaren Gegenstand bringt, ehe er sich wieder verzieht. Dieses Spielchen müsst ihr insgesamt drei Mal spielen. Sprich: An drei verschiedenen Tagen den Charakter mit der amiibo-Karte auf den Campingplatz holen und ihm jedes Mal das Item herstellen, das er sich wünscht.

Erst nachdem ihr den dritten Gegenstand überreicht habt, ist der amiibo-Bewohner von eurer Insel überzeugt und will dauerhaft in eure Nachbarschaft ziehen. An dieser Stelle kommt das Bewohnerlimit ins Spiel: Habt ihr das Bewohner-Maximum noch nicht erreicht, schnappt er sich einfach einen freien Platz. Habt ihr jedoch 10 Bewohner auf eurer Insel, könnt ihr euch einen davon aussuchen, der Platz machen soll. Genau das ist dann die perfekte Gelegenheit, um einen ungeliebten Bewohner gezielt von der Insel zu verbannen.

Der Bewohnerwechsel Alt gegen Neu dauert nun auch nicht mehrere Tage, sondern der Verbannte Bewohner sitzt sofort auf seinen gepackten Kisten und ist am nächsten Tag auch direkt weg vom Fenster. Euer neuer Bewohner übernimmt dann den Platz.

Animal_Crossing_New_Horizons_Bewohner_ausziehen_lassen_und_einladen_2_amiibos
Der schnellste, einfachste und direkte Weg, um einen Bewohner in Animal Crossing: New Horizons zu bekommen und gegen einen anderen Nachbarn auszutauschen, sind amiibo-Karten.

Was nicht funktioniert, um einen Bewohner loszuwerden

Im Netz kursieren verschiedene Gerüchte, wie man angeblich einen ungewollten Bewohner loswerden kann. Beispielsweise soll es helfen, den Bewohner immer wieder anzurempeln, ihn mit dem Kescher zu vermöbeln oder ihn mit Löchern oder Zäune einzufangen. All das bringt euch jedoch nichts, um den Bewohner loszuwerden - es hilft bestenfalls, euren Frust abzubauen.

Auch Beschwerden bei Melinda im Servicecenter führen nicht dazu, dass der Bewohner ausziehen will, denn diese Funktion resettet nur die Daten des Bewohners - beispielsweise, wenn er einen Spruch draufhat, der euch auf den Keks geht und den ihr weghaben wollt.

Animal_Crossing_New_Horizons_Bewohner_ausziehen_lassen_4
Es bringt nichts, Bewohner in Animal Crossing: New Horizons zu verprügeln, sie bei Melinda anzuschwärzen oder ihn einzufangen, um ihn zum Ausziehen zu bewegen... der Frustabau ist eine andere Sache.

Neue Bewohner einladen und gezielt Lieblingsnachbar bekommen

Die ersten Tage auf eurer Insel verbringt ihr nur mit zwei zufällig ausgewählten der rund 400 möglichen Nachbarn auf eurer Insel, doch sobald ihr euer eigenes Haus bezogen und Nooks Laden errichtet habt, meldet sich Tom Nook bei euch und will neue Mitbewohner auf euer kleines Eiland holen. Dafür sollt ihr zuerst eine Brücke bauen und anschließend drei Hausbau-Kits platzieren und die Häuser möblieren. Sobald die Häuser bezugsfertig sind, wird jeden Folgetag ein neuer Bewohner einziehen. Wenn ihr nicht zuvor schon Tiere eingeladen habt, bestimmt der Zufall drei neue Nachbarn.

Genau so bekommt ihr auch weiterhin neue Bewohner: Ihr kauft vorab neue Hausbau-Kits bei Tom Nook, stellt sie auf und es ziehen automatisch zufällige Bewohner ein. Natürlich könnt ihr auch gezielt und aktiv Tiere einladen, um eure Lieblingsbewohner zu bekommen. Das geht auf mehreren Wegen:

Bewohner von anderen Meilenticket-Inseln einladen

Die wohl gängigste Methode - vor allem im frühen Spiel - ist es, mithilfe von Meilentickets andere Inseln zu besuchen. Dabei trefft ihr von Zeit zu Zeit auch auf Tiere, die ihr auf eure Insel einladen könnt. Wenn ihr ein Tier trefft, das euch gefällt, sprecht es einfach an und ladet es ein. Euer neuer Bewohner zieht dann zu euch, sobald ein freies Haus zur Verfügung steht und ihr das Bewohner-Maximum noch nicht erreicht habt.

Bewohner von Freunden bekommen und einladen (Nachbarn handeln)

Ihr könnt Bewohner auch von euren Freunden oder von anderen Mitglieder eurer Community auf eure Insel holen. Dafür muss der entsprechende Bewohner zuerst den Wunsch haben, seine aktuelle Heimat zu verlassen. Das passiert entweder automatisch oder wenn er vom Inselbesitzer aktiv rausgeworfen wurde.

Hat der Inselbesitzer den Bewohner verabschiedet, sitzt der Bewohner in der Regel in seinem Haus auf gepackten Kisten, ehe er am Folgetag verschwindet. Genau zu diesem Zeitpunkt müsst ihr auf die Insel eures Freundes reisen und den Bewohner ansprechen, dann könnt ihn auf eure Insel einladen. Auf diese Weise werden seltene Bewohner auch oft unter Spielern gehandelt. Dafür gibt es unzählige "Bewohner-Tauschbörsen" im Netz.

Animal_Crossing_New_Horizons_Bewohner_von_Freunden_bekommen_und_einladen
Ihr könnt Animal Crossing: New Horizons Bewohner von euren Freunden bekommen und einladen, wenn diese gepackt haben und zum Auszug bereit sind.

Bewohner auf dem Campingplatz treffen

Nachdem ihr das Servicecenter ausgebaut habt, kommt Tom Nook mit dem Bau des Campingplatzes auf euch zu. Ist Selbiger errichtet, besteht jeden Tag eine um 20% ansteigende Chance, dass ein zufälliges Tier dort für einen Tag lang campiert. Sprich am ersten Tag besteht eine 20%ige Chance, am zweiten Tag eine 40%ige Chance und so weiter, dass ein Tier euren Campingplatz besucht.

Früher oder später wird also ein Camper vorbeischauen, was auch bei der täglichen Inseldurchsage erwähnt wird. Selbigen könnt ihr dann ansprechen und auf eure Insel einladen. Hattet ihr einen Camper zu besucht, wird die nächsten zwei Tage kein weiteres Tier vorbeischauen, ehe es wieder von vorne losgeht. Zudem wird nie dasselbe Tier zweimal oder mehrfach auf eurem Campingplatz anzutreffen sein, bis nicht jeder der rund 400 Bewohner einmal vorbeigeschaut hat.

Welche Tiere auf eurem Campingplatz vorbeischauen, lässt sich minimal beeinflussen, denn dabei kommen die Persönlichkeiten der bereits vorhandenen Bewohner ins Spiel. Habt ihr bereits viele Bewohner mit einer bestimmten Persönlichkeit (z.B. sportlich oder ausgeglichen), ist die Wahrscheinlichkeit recht gering, dass ein weiteres Tier mit dieser Persönlichkeit bei euch vorbeischaut. Wenn ihr gezielt nach einem Bewohner "angeln" wollt, müsst ihr also dafür sorgen, dass ihr möglichst keine Bewohner mit seiner Persönlichkeit auf eurer Insel habt.

Animal_Crossing_New_Horizons_Bewohner_ausziehen_und_einladen_Campingplatz
Auf dem Campingplatz in Animal Crossing: New Horizons könnt ihr neue Tiere treffen und sie als Bewohner einladen. Ihr seht sofort, ob der Platz leer (links) ist oder ob ein Nachbar sein Zelt aufgeschlagen hat (rechts).

Bewohner mit amiibo-Karten einladen

Die einfachste und schnellste Methode für neue Bewohner sind amiibo-Karten. Dafür müsst ihr nur das Nook-Portal im Servicecenter besuchen und eure amiibo-Karte auf dem NFC-Kontaktfeld des Controllers platzieren, um sie einzuscannen und den entsprechenden Charakter einzuladen (1x pro Tag möglich). Selbiger besucht euch dann sofort für einen Tag auf eurem Campingplatz.

Ihr könnt den amiibo-Camper jedoch nicht einfach so als Bewohner einladen. Stattdessen will er, dass ihr ihm ein "Souvenir" bringt - einen bestimmten herstellbaren Gegenstand (Bastelanleitung wird ggf. gestellt) - ehe er sich wieder verzieht. Ihr müsst den amiibo-Camper an zwei weiteren Tagen beschwören und seine Wünsche erfüllen, ehe ihr ihn als Bewohner einladen könnt.

Natürlich braucht euer amiibo-Camper ein eigenes Haus. Das solltet ihr erst am dritten Tag errichten, da es sonst passieren kann, dass ein zufälliger Nachbar einzieht. Habt ihr bereits das Bewohner-Maximum erreicht, könnt ihr einen Bewohner aussuchen, der für euren amiibo-Camper Platz machen soll. Ist die Entscheidung gefallen, zieht euer neuer Bewohner am nächsten Tag ein und der Austausch ist abgeschlossen.

Mehr zu Animal Crossing: New Horizons

Zurück zur Übersicht: Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Zurück zur Themenseite: Animal Crossing: New Horizons - Alle Tiere auf eurer Insel

Zurück zur Themenseite: Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureMarvel's Avengers: Alle Details zu dem kommenden Spiel

Zeit für Helden. Im September dann endlich.

FeatureDes Witchers 5. Geburtstag: Meilensteine und Geheimnisse

Was ihr in Spiel und Serie vielleicht übersehen habt.

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading