Animal Crossing: New Horizons Update 2.0.0 lässt euch schon heute eine Kutterfahrt machen

Das neue Update von Animal Crossing: New Horizons bringt viel Neues. Alle kostenlosen Komponenten könnt ihr bereits heute herunterladen.

Das neue Update für Animal Crossing: New Horizons kommt früher als geplant. Statt am 5. November 2021 könnt ihr euch die neuen Inhalte bereits jetzt herunterladen.

Neue Ufer entdecken im letzten Update

Mit Update 2.0.0 bekommt ihr schon jetzt Zugriff auf alle kostenlosen Komponenten - der DLC Happy Home Paradise für 24,99 Euro scheint aber noch nicht live zu sein. In diesem Artikel könnt ihr nachlesen, was der kostenpflichtige DLC so alles kann.

Offizielle Patch Notes gibt es noch nicht, eine kleine Zusammenfassung der neuen Änderungen haben wir trotzdem für euch zusammengestellt:

An der Ecke des Museums wird Kofi das Café Roost eröffnen, nachdem ihr dem Museumsdirektor Blathers bei etwas geholfen habt. Im Roost könnt ihr ein Käffchen schlürfen und mit dem amiibo-Telefon andere Freunde und Charaktere einladen. Ein bisschen Socializing eben.

Ein bisschen Spaß auf dem Wasser gibt es auch. Käpten nimmt euch auf eine Bootstour mit und singt dabei ein Seemannslied. Wer weiß, was ihr auf eurer kleinen Kutterfahrt so alles Neues entdeckt. Oh, und mit dem neuen Patch könnt ihr nicht mehr nur Fossilien ausgraben, sondern auch Gyroiden.

Warum nicht mal selber kochen?

Auch auf Harvs Insel tut sich was. Harvey und Harriet trommeln dort ein paar Geschäfte zusammen, um einen großen offenen Markt zu veranstalten. Die Inselbesucher Redd, Saharah und Kicks werden dort eigene Stände haben und der Laden Reese & Cyrus bietet frische Möbelanfertigungen an, die ihr selbst nicht auf euren Werkbänken herstellen könnt.

Do it yourself: Jetzt ist selbst kochen angesagt. Habt ihr in eurem Garten beispielsweise Tomaten, Weizen, Zuckerrohr, Kartoffeln und Karotten angebaut, könnt ihr aus eurer Ernte ein köstliches Mahl zaubern. Um euer Inselleben noch entspannter zu gestalten, bietet Nook Inc. Ein paar unterstützende Features wie Gemeinschaftssport, größere Hauslager und neue Verordnungen machen das Leben leichter.

Das war es dann aber auch schon mit den Zusatzinhalten für Animal Crossing: New Horizons. Wie Nintendo bestätigt hat, ist dies das letzte Update für das niedliche Simulationsspiel.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading