APB: 100 Spieler pro Server

Fahrzeuganpassung „besser als in Forza“

Auf der Develop in Brighton hat Realtime Worlds Dave Jones unter anderem über All Points Bulettin gesprochen und dabei ein paar nette Details zum Spiel fallen gelassen, die zuvor noch unbekannt waren.

Wie vg247 live bloggte, wird All Points Bulletin pro Stadt und Server 100 Spielern die Tore öffnen. Das Spiel sorgt dann für die nötige Balance, indem es beide Parteien immer gleich stark hält.

Außerdem hat Jones die Anpassungsmöglichkeiten von Charakteren und Fahrzeugen vorgeführt. Offenbar gehen die Design-Möglichkeiten sehr ins Detail, wie Jones anhand der überzeugenden Nachbildung eines gewissen aktuell sehr populären US-Präsidenten bewies. Wir zählen schon mal die Tage bis zur Meldung, dass derartige Charaktermodelle wegen rechtlicher und ethischer Bedenken wieder herausmoderiert werden müssen.

Die Anpassungen an den Autos hält Jones übrigens für „besser als Forza“, während der Soundtrack über 100 Stücke enthalten soll.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading