Sequenz 4

Novellas Geheimnis

Dieser Auftrag ist um einiges länger und zeigt euch das erste Assassinengrab, die alle einen ähnlichen Ablauf beinhalten. Öffnet die von La Volpe gezeigte Tür, um die Mission zu starten. Ihr befindet euch nun in den Katakomben unter der Kirche. Das erste Hindernis ist ein einfaches Gitter, das sich mit dem Hebel an der rechten Wand leicht öffnen lässt. Es folgt ein kleiner Kletterabschnitt. Die Kamera zeigt euch dabei immer kurz den Weg zum nächsten Hebel. Dreht euch zu Beginn nach links und springt von einem Balken zum anderen. Der Weg ist einfach und offensichtlich, ihr solltet also keinerlei Probleme haben ihm zu folgen. Betätigt den Hebel und springt über die beiden Abgründe, nachdem die Kamera euch den Pfad gezeigt hat. Klettert dann wieder rechts über einige Balken und betätigt erneut einen Hebel. Lasst euch dann ins Heu fallen, das unter euch am Boden liegt. Betretet dann die folgende Kammer.

Vor euch seht ihr ein kleines Wasserbecken. Links davon befinden sich drei kaputte Säulen. Über die gelangt ihr zur Wand daneben. Hechtet dann nach links und ihr erreicht die Plattform, auf der zwei Wachen patrouillieren. Wählt die versteckten Klingen aus und greift euch den Kerl direkt vor euch. Schleicht dann zur anderen Seite und tötet den zweiten Wachmann. Springt jetzt zur anderen Seite und aktiviert den ersten Schalter. Dreht euch um und schaut nach rechts. Neben der erhöhten Plattform könnt ihr an der Wand hochklettern. Hüpft nach links und ihr könnt hinter euch über die eben herunter gelassene Plattform zum letzten Schalter.

Durch die geöffnete Tür werden die weiteren Wachen alarmiert. Insgesamt drei streifen nun durch die Kammer. Wartet auf eurer Position, bis sich zumindest einer der Kerle direkt unter euch befindet. Führt dann ein Luftattentat aus. Hechtet schnell weiter zum nächsten und rammt auch ihm die Klingen in den Körper. Nach dem dritten Wächter, ist der Raum gesäubert. Es macht nichts, wenn die Typen kurz auf euch aufmerksam werden, sobald ihr sie schnell genug beseitigt. Es bleibt nun aber noch der Wächter, der hinter dem Tor wartet. Diesen könnt ihr leider nicht sofort töten, da er euch bemerkt, wenn ihr ihm näher kommt. Es folgt eine kleine Verfolgungsjagd durch die Katakomben. Macht euch keine Mühen ihn zu fangen. Das ist gar nicht möglich und ihr kämpft später sowieso gegen ihn. Passt einfach nur auf, dass ihr immer hinter ihm bleibt. An ein paar stellen wird er euch ein Tor vor der Nase verschließen. Doch keine Angst, es gibt links oder rechts daneben immer einen weiteren Weg um das Gitter.

Zum Schluss erreicht er den Raum mit den anderen Wächtern. Rechts neben dem verschlossenen Tor könnt ihr durch den Spalt in die Kammer hüpfen und müsst nun gegen die wenigen Soldaten kämpfen. Blockt alle Schläge ab und versucht nur zu Kontern. Das ist in allen kämpfen die einfachste, sowie schnellste Möglichkeit. Die schwächeren Gegner sind nach einem Konter besiegt. Etwas größere brauchen dagegen mehrere. Lasst euch Zeit und der Kampf sollte bald zu Ende sein, ohne dass ihr auch nur einen Kratzer davon getragen habt. Lauft dann zur anderen Seite, zieht euch an der Wand hoch und öffnet die Tür. Lauscht dahinter den Templern bei ihrer geheimen Versammlung und rennt dann weiter zum Grab des ersten Assassinen. Plündert die drei Schatzkisten, öffnet den Sarg und verlasst rechts die Katakomben, um die Mission zu beenden.

Ein Wolf im Schafspelz

Am Anfang des Auftrages müsst ihr erneut ein Ziel ausfindig machen. Geht dazu auf den mit dem grünen Kreis markierten Platz und schaltet das Adlerauge ein. Habt ihr die Person gefunden, seht ihr euch die kurze Sequenz an und müsst dann Lorenzo vor den Angreifern verteidigen. Wählt die versteckten Klingen aus und stellt euch immer hinter den Feind, der gerade Lorenzo angreift. So könnt ihr ihn, egal wie stark er ist, mit einem kurzen Knopfdruck das Leben aushauchen. Ansonsten zückt ihr für die restlichen Gegner euer Schwert und wartet auf gute Kontermöglichkeiten. Auf diese Weise sollte der Kampf ein Kinderspiel sein. Danach folgt der zweite Teil der Mission. Ihr müsst den verwundeten Lorenzo nach Hause geleiten. Folgt einfach dem Marker auf der Karte und lauft nicht zu weit vor. Ihr werdet auf eurem Weg an einigen Soldaten vorbei kommen, die ihr zuerst ausschalten müsst, bevor ihr weiter ziehen könnt. Es gelten die gleichen Taktiken wie zuvor. Achtet besonders auf Lorenzo, der nicht sterben darf. Sobald ihr an seiner Wohnungstür angekommen seid, ist die Aufgabe beendet.

Lebwohl, Francesco

Nun ist es soweit. Endlich dürft ihr Francesco eliminieren. Dieser steht zu Beginn auf dem Dach neben dem Gefängnisturm. Lauft links über die Dächer und ihr könnt die Mauer des Gebäudes erklimmen. Beachtet die Wachen nicht und steigt weiter zu Francesco hinauf. Lauft auf ihn zu und er wird springen. Macht es ihm nach und verfolgt den elendigen Mistkerl, um ihm endlich seine gerechte Strafe in Form zweier Klingen zu verpassen. Genau wie den Taschendieb in der Fuchsjagd Mission, müsst ihr auch Francesco rammen, bevor ihr ihn erledigen könnt. Macht euch keine Mühen, ihn sofort einzuholen. Bleibt einfach an seinen Fersen haften und wartet genüsslich ab. Nach einiger Zeit wird er des Öfteren schwankend stehen bleiben. Dies ist der richtige Moment zum Angriff. Greift ihn euch und tötet ihn. Damit habt ihr die vierte Sequenz abgeschlossen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Assassin's Creed 2.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (22)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Eg.de Frühstart - Godus, State of Decay, Watch Dogs

Update 1.3 für Godus verfügbar, State of Decay 1 Mio. Mal verkauft und Watch Dogs lässt sich überwiegend ohne Waffen spielen.