Assassins Creed: Valhalla - Die drei Töchter Lerions (Hexen) und wo ihr sie findet

Hexenjagd!

In Assassin's Creed: Valhalla könnt ihr die Ausrüstung von Thor finden, sprich seine Rüstung und natürlich seinen Hammer. Ein Teil dieser Aufgabe erfordert aber, dass ihr die drei Töchter von Lerion findet. Das und ihr müsst die drei Hexen natürlich auch für das 100-Prozent-Achievement und die Platin-Trophäe erledigen. Es lohnt sich also doppelt.

Die Töchter Lerions zählen als Mysterien auf der Karte, also blaue Punkte und dann, wenn ihr aufgedeckt habt, was der Punkt ist, werden sie mit einer Art Geweih-Helm gekennzeichnet.

Diese drei Hexen bringen euch auch näher an die Trophäe beziehungsweise das Achievement "Göttliche Belohnung" und zu diesem Zweck bekommt ihr bei jedem Sieg über eine Hexe auch einen langen Dolch, den ihr in eine versteckte Statue stoßen müsst, damit diese Quest weitergeht. Die Details zu der Quest um Thor findet ihr hier.

Goneril, Tochter von Lerion Nummer 1

Ihr solltet die Töchter Lerions auf keinen Fall unterschätzen, alle drei sind mächtige Magierinnen und können euch das Leben entsprechend schwer machen. Goneril ist allerdings noch die einfachste und mit Macht-Level 90 oder höher solltet ihr sie besiegen können. Aber selbst dann ist sie noch ein klein wenig heftiger als so mancher Eiferer, der auch diesen Level hat, bereitet euch also in Sachen Heilkräuter vor.

Der Trick der Hexe ist sich zu vervielfachen und so zu täuschen und sie verschwindet auch ganz gern mal ganz für ein paar Sekunden, nur um euch dann aus einer überraschenden Richtung anzugreifen. Eure Angriffsfertigkeiten laufen dabei meistens ins Leere, also solltet ihr euch nicht auf sie verlassen oder eigentlich überhaupt nutzen. Stattdessen weicht ihr konsequent aus und attackiert nur mit leichten Schlägen und bevorzugt einer schnellen Waffe, wenn ihr die Chance habt.

Goneril
Hier findet ihr Goneril

Den meisten Schaden macht ihr, wenn sie ihre Runen-Attacke startete, aber diese dank eurer Ausweichmanöver ins Leere lief. Dann muss Goneril erst mal durchatmen und ihr könnt kontern. Wenn sie normale Angriffe startet und ihr seid gut im Konter und Parieren, dann ist das auch eine gute Variante, um ein paar Schläge extra anzubringen.

Dazu kann es nicht schaden, wenn ihr euch diese Kampftechnik wirklich verinnerlicht - was ihr generell für Assassin's Creed: Valhalla tun solltet: Assassin's Creed: Valhalla - Richtig parieren und ihr gewinnt jeden Kampf!

Bleibt also in Bewegung, pariert und kontert, wenn es sich anbietet und Goneril hat sich bald erledigt.

Regan, Assassin's Creed: Valhallas Hexe Nummer 2

Regan ist ein wenig stärker als Goneril, daher solltet ihr euch bis Macht-Level 110 oder 120 gedulden, bevor ihr hier weitermacht. Habt ihr sie in ihrem Versteck aufgestöbert - siehe Karte -, dass werdet ihr feststellen, dass die Töchter Lerions anscheinend alle in der gleichen Schule waren. Auch sie kann sich vervielfachen und sie liebt es sich durch den Raum zu teleportieren. Das kann sie auch sehr schnell, also spart euch wieder Pfeile und Spezialangriffe, wobei der Axt-Wurf die Ausnahme ist und schnell genug sein kann, wenn ihr das Timing richtig erwischt. Ansonsten haltet ihr euch wieder an schnelle Attacken mit leichten Waffen, weicht aus und pariert, um einen Konter zu landen.

Regan
Hier versteckt sich Regan

Einen Trick hat Regan dann aber doch noch in petto, und zwar sobald sie die Hälfte ihrer Lebensenergie eingebüßt hat. Jetzt beherrscht sie plötzlich Feuermagie und nutzt fast ausschließlich Feuerangriffe. Dass heißt, dass ihr selbst bei erfolgreichen Kontern schnell selbst in Flammen steht, was schnell Ausweichbewegungen noch wichtiger macht - damit löscht ihr das Feuer, wenn ihr selbst brennt. Seht zu, dass ihr euch nicht treffen lasst, ohne sie wenigstens auch zu erwischen und Regan ist auch bald Geschichte.

Cordelia, Die dritte Hexe

Cordelia solltet ihr euch für eine Weile aufheben, so ziemlich bis zum Ende des Spiels hin, denn unter Macht-Level 340 solltet ihr euch nicht stellen. Sie ist etwas simpler gestrickt als Regan, indem sie vor allem weite Sprünge zu euch hin macht und sich so schnell in Reichweite bringt. Das ist ein echtes Problem, wenn ihr nicht genau eure Ausdauer im Blick habt und etwas für Ausweichmanöver übrig lasst. Sollte sie nämlichen ihren roten Angriff starten und ihr könnt nicht schnell weg davon, dann wird es sehr schmerzhaft für euch. Seid bei ihr noch geduldiger, verausgabt euch nicht mit Schlägen ins Leere und nutzt schnelle Attacken. Cordelia ist auch anfällig für Gifte, was euch einen kleinen, aber vielleicht entscheidenden Vorteil geben kann.

Cordelia
Hier findet ihr die letzte Hexe von Assassin's Creed: Valhalla, Cordelia.

Die drei Dolche für die Statue

Mit diesen drei Dolchen macht ihr dann bei Thors Quest-Reihe weiter, denn mit einem Macht-Level, der reichte, um Cordelia zu bezwingen, könnt ihr euch auch Thors Helm und den Rest der göttlichen Items holen: Assassin's Creed: Valhalla - So findet ihr Thors Hammer Mjolnir und seine Rüstung

Weitere Tipps und Tricks zu Assassin's Creed: Valhalla

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading