Assassin's Creed Valhalla: Eivor als Punk? Oder als Hipster? Ausgefallene Frisuren dank Mod

Eine haarige Angelegenheit.

  • Dank der Mod "Eivor Customiser" kann man Eivors Haare vielseitiger gestalten
  • Auch die Körperform lässt sich teilweise anpassen
  • Um die Funktion zu nutzen, braucht man den Patch Manager von Forger

Während die Welt von Assassin's Creed Valhalla voll ist von kreativen, extravaganten Frisuren, war die Mähne von Hauptfigur Eivor bisher nicht so vielseitig. Valhalla bietet euch dafür nur eine ziemlich kleine Auswahl an Wikinger-konformen Haarschnitten, die ihr im Laufe des Spiels freischalten und kaufen könnt, indem man die Heimatsiedlung erweitert.

Zwar kann man ein paar wenige angelsächsische Frisuren ausprobieren, die von Eivors Zeit in England inspiriert sind, das Spiel konzentriert sich aber trotzdem größtenteils auf nordische Haartracht. Zumindest bis jetzt, denn nun ist der schier unvermeidliche Anpassungsmod eingetroffen.

Eivor_Haare2
Pretty in Pink?

Der "Eivor Customiser" ist eine PC-Mod von Hypermorphic, ebenfalls verantwortlich für ein ähnliches Feature in Assassin's Creed Odyssey. Die Mod gibt euch eine große Auswahl an NPC-Haarschnitten aus Valhalla, die ihr nun bei Eivor anwenden könnt. Es sind sogar ein paar Frisuren aus Odyssey enthalten, falls ihr Lust habt, als Wikinger-Version von Kassandra herumzulaufen. Ihr könnt jetzt auch mit einer Reihe von Haarfarben anderen Variationen herumspielen. Und ja, sogar knallpink gibt es, wenn man das denn will. Vom Punk zum Hipster - in Sachen Frisur werden euch nun bei Eivor keine Grenzen mehr gesetzt.

Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, die Körperproportionen von Eivor zu verändern: Von einem langen Hals über dünne Ärmchen bis hin zu aufgepumpten Muskeln wie aus der Muckibude könnt ihr jetzt einiges anpassen.

Eivor_Haare7
Warum man bei so vielen coolen, langen Mähnen die Haare abschneiden sollte, sei mal dahin gestellt - aber es geht

Doch wie kommt man eigentlich an diese Mod? Um sie zu installieren, muss man den Patch-Manager von Forger herunterladen, der automatisch einen eigenen Ordner im Valhalla-Spielverzeichnis erstellt (überprüft aber besser, dass der Speicherort in Forger wirklich als ACValhalla.exe und nicht als ACValhalla_plus.exe eingestellt ist). Ihr müsst dann die .forger2-Dateien der Eivo-Customiser-Mod in den ForgerPatches-Ordner im Spielverzeichnis von Valhalla verschieben. Daraufhin kann man dann Forger öffnen und auswählen, welche Änderungen man vornehmen will.

Wie Hypermorphic in den Notizen zur Mod klar stellt, waren diese Frisuren allerdings nie für Eivor vorgesehen, sodass die längeren Haarschnitte sich natürlich auch einmal mit der Kleidung der Hauptfigur überschneiden können. Um das zu vermeiden, kann man einige Kleidungsstücke im Spiel unsichtbar machen - das sieht man zum Beispiel am Screenshot des Kassandra-Haarschnitts auf Eivors Körper. Die NPC-Haarschnitte sind natürlich, was die Texturen betrifft, auch nicht von der gleichen Qualität wie die, die extra für Eivor gestaltet wurden. Der virtuelle Friseurbesuch kann auch etwas zeitaufwendig sein, da ihr das Spiel immer wieder verlassen müsst, um Forger zu öffnen, wenn ihr eine neue Haartracht testen wollt. Es lohnt sich daher, sich erst einmal die Vorschaubilder auf der Mod-Seite anzugucken, bevor man herumprobiert. Eine lustige Spielerei ist das Ganze auf alle Fälle!

Eivor_Haare5
Eivorsandra

Die Mod scheint auch bereits gut anzukommen, und Hypermorphic gibt bereits bekannt, dass in Zukunft neue Bartoptionen kommen könnten. Einige haben sich auch von dem Mod-Team gewünscht, dass als nächstes Tattoos oder Waffen-Skins hinzugefügt werden - obwohl Ubisoft darüber vielleicht nicht ganz so glücklich sein wird, da es diese Optionen ja auch für Geld zu kaufen gibt. Aber vielleicht wird Ubi ja auch ein Auge zudrücken?

Gestern ging außerdem der erste große Patch für Assassin's Creed Valhalla an den Start. Darin enthalten waren unter anderem ein Performance- und ein Grafikmodus sowie zahlreiche Problembehebungen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading