Auch Sony mit Bewegungserkennung

Motion Controller für PlayStation Eye

Und da waren's Drei. Auch Sony hat soeben seine eigene Bewegungserkennung angekündigt. Der Motion Controller sieht aus wie eine Wii-Remote mit einer leuchtenden Kugel oben drauf, die von der PlayStation Eye-Kamera dreidimensional geortet werden kann.

Die gezeigte Techdemo überzeugte durch sehr direkte, nahezu Eins-zu-eins-Umsetzung der Bewegungen. Eine Stimmerkennung wie bei Microsofts Project Natal gibt es offenbar nicht, und auch Spiele waren Mangelware. Dafür waren die launigen Techdemos durchaus aussagekräftig.

Selbst als Pistole konnte man den Motion Controller benutzen. Die PS3 errechnete aus der relativen Position der High-Tech-Eistüte dann die entsprechende Egosicht über den Lauf der virtuellen Waffe.

Ein weiterer Beleg für die verzögerungsfreie Abfrage des Motion Controllers war die eine Demo, in der der Muster-Schwiegersohn etwas absolut leserlich auf ein virtuelles Blatt Papier schrieb. Sehr überzeugend.

Der Motion Controller soll im Frühjar 2010 zu haben sein.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading