Auf Star Wars Eclipse müsst ihr laut Insider noch 3-4 Jahre warten

Star Wars Eclipse kommt vermutlich erst in vier Jahren, sagt Insider Tom Henderson

Star Wars Eclipse wird noch eine Weile auf sich warten lassen, sagt Brancheninsider Tom Henderson und nennt auch gleich den Grund für den weit entfernten Veröffentlichungszeitraum. Der Titel wurde nach einigen Spekulationen und Gerüchten am vergangenen Donnerstag bei den Game Awards angekündigt.

Quantic Dreams findet keine Mitarbeiter

Erst kürzlich twitterte Henderson ein paar Informationen zu Star Wars Eclipse. So entstammt das Spiel der Feder von Quantic Dreams Paris und auch David Cage soll "sehr stark involviert" sein.

"Man geht davon aus, dass Eclipse noch etwa 3-4 Jahre entfernt ist - MINIMUM", ergänzt Henderson und schreibt, dass Quantic Dreams Paris derzeit "Probleme bei der Einstellung von Mitarbeitern" hat. In Klammern schreibt er dahinter "ich frage mich, warum".

Damit könnte er auf die Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe im Jahr 2019 anspielen, die gegen den Entwickler erhoben wurden.

Ein darauffolgender Tweet erklärt: "Das größte Problem auf der Entwicklerseite ist die interne QD-Engine, die nicht für einen Open-World-Titel entwickelt wurde. Derzeit gibt es 60+ offene Stellen bei Quantic Dream Paris und 9 in Montreal."

Darum geht es in Star Wars Eclipse

Eclipse wird "während der Ära der Hohen Republik spielt, die als das goldene Zeitalter der Jedi bekannt ist". Es soll das bisher ehrgeizigste Projekt des Studios werden.

"Wie für Quantic Dream typisch, wird das Spiel mit einer tiefen und komplexen Geschichte aufwarten, in Sachen Gameplay aber über die bisherigen Erfolgstitel hinausgehen. Im Mittelpunkt des Geschehens werden die Entscheidungen des/der Spielers:in stehen, von denen jede dramatische Auswirkungen auf den Verlauf der Story haben können."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading