Auto Assault ist am Ende

Server werden abgeschaltet

Mal etwas anderes als das übliche 08/15-Fantasy-Szenario? Genau das bekommt Ihr im Online-Rollenspiel Auto Assault von NCSoft und Entwickler NetDevil geboten. Scheinbar war das Interesse daran aber nicht sehr groß. Die Server des am 13. April 2006 gestarteten Titels werden zum 31. August 2007 nun endgültig abgeschaltet.

Schon die Anfangszeit des MMORPGs verlief alles andere als reibungslos. Bereits am 13. Juli 2006 mussten sämtliche Server zusammengelegt werden, damit die Spieler ausreichend Gesellschaft finden. Ab sofort werden außerdem die Kreditkarten der Spieler nicht mehr belastet. Solltet Ihr vorher Spielzeit erworben haben, die über den 31. Juli hinausgeht, dann bietet Euch NetDevil eine Entschädigung an.

Für die Entwickler selbst bleibt zu hoffen, dass ihre zukünftigen Projekte Jumpgate Evolution und Lego Universe erfolgreicher laufen als Auto Assault.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading