Back 4 Blood: Liste mit bekannten Problemen veröffentlicht - Turtle Rock zeigt, woran man arbeitet

Turtle Rock weiß von vielen Problemen, die Back 4 Blood aktuell heimsuchen und arbeitet an diesen. Der Spuck hat also bald ein Ende.

Turtle Rocks Back 4 Blood ist seit wenigen Tagen weltweit verfügbar. Spieler, die ihren Blutdurst mit dem Survival-Shooter bereits fleißig stillen, sind immer mehr Bugs und andere Probleme aufgefallen. Die Entwickler haben diese nun in einer Liste gesammelt und arbeiten sie der Priorität nach ab.

Mit diesen Problemen hat Turtle Beach zu kämpfen

Laut dieser Liste gibt es in Kürze einen Fix für Doc, Hoffman, Jim und Karlee, die in der Solo-Kampagne nicht freigeschaltet werden. Auch die Sekundärwaffe des Spielers soll nach dem Wechsel zu einer beliebigen Karte im Spiel nicht mehr entladen werden.

Aktuell wird aber noch an vielen anderen Problemen gearbeitet:

  • Fortschritte in der Solokampagne
  • Matchmaking-Stabilität
  • Ungleiche Schwarm-Matches
  • Unterstützung für Ultrawide-Monitore
  • Zu viele Cleaner in der Kampagne
  • Bug, bei dem die Primärwaffe beim Wiedereinstieg in ein Match verschwindet
  • Bug, bei dem Ultimate Edition Cleaner- und Waffen-Skins auf die Standard-Skins zurückgesetzt werden
  • Bug, der nach Abschluss eines Kapitels Benutzernamen mit Zahlen darin anzeigt
  • Bug, bei dem Spieler mit dem ADS-Effekt respawnen
  • Bug, bei dem bestimmte Pings nicht richtig beschriftet sind

Weitere Probleme sind Turtle Beach bekannt und stehen bereits auf der To-do-Liste. Darunter die Anzeigegröße des Textes auf TV-Bildschirmen, Probleme mit dem Freischalten bestimmter Errungenschaften und einigen unsauberen Bewegungen. Die vollständige und aktualisierte Liste findet ihr hier.

In Kürze sollte einen Patch geben, der sich um einige der hier aufgeführten Bugs und Fehler kümmert. Kollege Alex hat euch in einem Artikel ausführlich erklärt, warum Back 4 Blood noch nicht ganz im Heute angekommen ist. Der Titel erschien am 12. Oktober 2021 für PC, PlayStation und Xbox.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading