Bad Company 2: Neuer Patch ist da

Mit zahlreichen Änderungen

DICE hat heute Morgen einen neuen Client- sowie einen Server-Patch für die PC-Version von Battlefield: Bad Company 2 veröffentlicht, der zahlreiche Änderungen mit sich bringt.

Auf Ranked-Servern ist es nun zum Beispiel zwingend erforderlich, dass die Anti-Cheat-Software PunkBuster aktiviert ist.

Darüber hinaus hat man einige Änderungen am Serverbrowser und dem Menü vorgenommen, etwa eine Option zum Abbruch der Refresh-Funktion hinzugefügt. Ebenso speichert das Spiel nun eure gewählte Ausrüstung zwischen einzelnen Sessions.

Zum Start einer Runde in den Spielmodi Conquest und Rush gibt es nun außerdem einen Spawn-Timer am Anfang. Das Spiel beginnt demnach erst nach 15 Sekunden, um Vorteile auszugleichen, die Benutzer mit High-End-Rechnern beim Ladevorgang haben.

Die kompletten Patch Notes könnt ihr euch hier anschauen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading