Battlefield 2042 - Alle Spezialisten, ihre Spezialitäten und Merkmale

Alles über das überarbeitete Klassensystem von Battlefield 2042 und was die neuen Spezialisten können.

Bald ist es da, Battlefield 2042, und es bringt eine Menge Änderungen mit sich. Nicht nur treffen im neuen Shooter-Hit mehr Spieler als je zuvor aufeinander, auch die Schlachtfelder sind die größten in der Geschichte der Serie.

Auf spielerischer Seite hat sich ebenfalls einiges getan: Ihr könnt mitten im Match Fahrzeuge vor eurer Nase abwerfen lassen, eure Waffenkonfiguration mit einem handlichen, Plus-förmigen Menü an die jeweilige Spielsituation anpassen, flieht vor gewaltigen Tornados oder geht im neuen Hazard Zone Modus in kleineren, intimeren Gefechten auf eine taktische Jagd nach geheimen Daten.

Vor allem aber ist das Klassensystem komplett umgestaltet: Neuerdings wählt ihr nicht mehr bloß eine von vier Klassen, sondern entscheidet euch für einen von zehn Specialists. Auch die lassen sich grob in die bekannten Kategorien Aufklärer, Pioniere, Sturmsoldaten und Versorgung einteilen, sind aber noch... nun ja - "spezialisierter". Zwar ist das Zehnerpack neuer Charaktere, wie man sie wohl nennen kann, nicht mehr an bestimmte Waffen gebunden, aber sie haben jeder ein individuelles Merkmal und einen mächtigen Ausrüstungsgegenstand, über den nur sie verfügen.

Hier wollen wir euch die Gesichter von Battlefield 2042 einmal genauer vorstellen.

Aufklärer

Wissen ist Macht - das ist das Motto der Aufklärerklasse. Jeder dieser drei Spezis hier ist allein dazu da, sich und seinem Team Informationen zu beschaffen, die den Verlauf des Kampfes zu Gunsten seiner Seite beeinflussen können. Wann immer ein Sturmangriff mit wenigen Verlusten und mit chirurgischer Präzision über die Bühne geht, war einer oder mehrere Aufklärer dabei, die ihren Job gut gemacht haben.

Pioniere

Pioniere manipulieren das Schlachtfeld, um dem Team einen Vorteil herauszuspielen und sind damit gewissermaßen das defensive Gegenstück zu den Aufklärern - denn wenn man mal in der Verteidigung eine eigentlich aussichtslose Unterzahlsituation doch noch überlebt, dann hat man in aller Regel von der guten Arbeit eines oder mehrerer Pioniere profitiert. Was die beiden zum Start erhältlichen Pioniere können, erfahrt ihr hier:

Sturmsoldaten

Die Brechstangen eines jeden Trupps und fast immer dabei, wenn es "Bumm" macht. Die Leute mit Mitteln und Wegen, Orte zu erreichen, an denen Gegner erledigt werden müssen und perfekt für die zielsichersten und bewegungsfreudigsten Spieler und Spielerinnen. Ohne bissige und entschlussfreudige Sturmsoldaten geht es nicht. So viel ist klar. Ein Sturmsoldat führt ein Leben im Vorwärtsgang - und diese drei sind der Beweis:

Versorgungssoldaten

Man kann es nicht anders sagen: Versorgungssoldaten sind das Wasser und das Brot eines jeden Squads. Sie heilen, sind besser im Wiederbeleben als alle anderen Klassen und sorgen dafür, dass euch weder Munition noch anderweitige Ausrüstung ausgeht. Es mögen nicht die schillerndsten Rockstar-Rollen im Team sein, aber in fähigen Händen sind Versorgungssoldaten die heimlichen Helden eines jeden Squads.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading