Battlefield 2042: Neues Update bringt wöchentliche Missionen, Vehicle-Deathmatch und Serverprobleme

Battlefield 2042 erhält sein nun drittes Update. Dieses bringt wöchentliche Missionen und einige "Quality of Life"-Verbesserungen ins Spiel

DICE bringt heute, am 2. Dezember 2021, ein neues Update für Battlefield 2042 an den Start. Auf PC und Konsolen könnt ihr neben den neuen wöchentlichen Missionen auch ein paar Gameplay-Verbesserungen und Fehlerbehebungen genießen.

Diese Neuerungen und Verbesserungen erwarten euch

Beginnend mit nächster Woche können Spieler an drei "wechselnden", wöchentlichen Missionen teilnehmen und Erfahrungspunkte sowie kosmetische Gegenstände sammeln. Die Aufgaben findet ihr direkt im Hauptmenü.

Zusätzlich erhaltet ihr mit dem Patch neue Rush-Layouts für jede All-Out-Warfare-Karte, neue Builder-Vorlagen und ein Vehicle-Team-Deathmatch-Modus, bei dem ihr Fahrzeuge in euren eigenen Spielen benutzen könnt. Den Modus könnt ihr im Regeleditor anpassen, der nur so nebenbei um eine neue Option erweitert wird, die es dem Spiel ermöglicht, die tödliche Schadensquelle zu überprüfen.

Im bisher dritten Update hat Entwickler DICE auch die Menüs verbessert, sodass ihr mit weniger Klicks zum gewünschten Ergebnis kommt. Auch der Status eurer Ausrüstung ist nun transparenter einsehbar - ob sie gesperrt oder gerade freigeschaltet, in Gebrauch oder ausrüstbar sind. Übergänge zwischen den Menüs sollen jetzt nahtloser verlaufen und die Benutzerfläche wurde ein wenig aufgeräumt.

Spieler können verbesserte Freund-Feind-Markierungen und neue Indikatoren nutzen, um sich einen besseren Überblick auf dem Schlachtfeld zu verschaffen. So seht ihr schneller, ob es Spieler in der Nähe gibt, die euch wiederbeleben können oder selbst gerade wiederbelebt werden. Auch Mitspieler mit wenig Munition oder Lebenspunkten werden euch angezeigt.

Auch im Bereich Audio, Rendering und Interaktionen hat DICE einige Verbesserungen vorgenommen. Zusätzlich gibt es auf den Maps noch viele kleine Anpassungen, die das Gameplay verbessern und sich um Probleme beim Spawnen, um visuelle Glitches oder Kollisionsprobleme kümmern.

Das Update fordert seinen Tribut

Durch das große Update leidet Battlefield 2042 derzeit unter Serverproblemen. "Wir sind uns bewusst, dass viele von euch eine Fehlermeldung erhalten, während sie versuchen, einen Server zu laden, und dann zum Hauptmenü zurückkehren", schreibt das Unternehmen auf Twitter.

Derzeit arbeite das Studio an daran, das Problem zu lösen. In der Zwischenzeit schlägt DICE vor, immer weiter zu versuchen, einem Server beizutreten. Frei nach dem Motto: Vielleicht klappt es ja irgendwann eimal.

Auf seiner Website schreibt DICE außerdem, was die Spieler als Nächstes erwartet. Nach Update 3 soll ein kleinerer Patch folgen, das zusätzliche Balance-Änderungen und Fehlerbehebungen bringt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading