Battlefield 2042 Release ist der 22. Oktober, aber ohne Kampagne

Die Welt nach dem Klimakollaps.

Das Rätselraten hat ein Ende: Der nächste Teil aus EAs großer Shooter-Reihe hört nicht auf den Namen Battlefield 6, sondern Battlefield 2042 und erscheint am 22. Oktober 2021 für PC, PS4, PS5 sowie Xbox One und Xbox Series S/X.

Auf einem umfassenden Presse-Briefing im Vorfeld der Ankündigung präsentierten Electronic Arts und DICE ausgiebig ihre Vision vom "größten Battlefield aller Zeiten", sodass wir euch heute schon reichlich Infos liefern können.

battlefield_2042_jump

In Sachen Szenario entschied man sich wieder für ein '42, nur diesmal nicht für 1942 im Zweiten Weltkrieg oder das weit entfernte 2142, DICE springt "nur" 21 Jahre in die Zukunft. Die sieht allerdings recht düster aus, wenngleich sie nicht komplett aus der Luft gegriffen wirkt:

Die Menschheit hat den Klimawandel nicht in den Griff bekommen. Schon 2032 sorgten steigende Meeresspiegel, Dürren und kollabierende Volkswirtschaften für die "größte Flüchtlingskrise der Geschichte" - und niemand will diese Millionen an Menschen haben. Die Grenzen werden dichtgemacht, die Verdrängten als "Non-Patriated" gemieden.

battlefield_2042_tanks

Die nennen sich selbst lieber kurz "No-Pats", solidarisieren sich miteinander, innovieren und werden anpassungsfähiger - eine Art Macht für sich. 2040 gibt es dann einen globalen Blackout, in dem 70 Prozent aller Satelliten abstürzen, was zum Konflikt zwischen den USA und Russland führt - und auf beiden Seiten kämpfen No-Pats als Söldner.

battlefield_2042_tanker

So weit, so finster. Trotz des ausgefeilten Szenarios soll es keine Kampagne geben. Oskar Gabrielson, General Manager von DICE dazu: "Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können - und das ist Multiplayer." Das bedeute aber nicht, dass die Welt nicht fesselnd sei und man nicht doch Geschichten erzählen könne, führt er aus. "Die Geschichte wird durch die Welt erzählt, die wir erschaffen haben und mit der Zeit weiter ausbauen werden. Eine sich entwickelnde Erzählung, die man durch die Soldaten erlebt, die man spielt - und die Dinge, die man in der Welt entdeckt."

battlefield_2042_borderline

Neben dynamischem Wetter samt Echtzeit-Tornados überarbeitete man das Klassensystem grundlegend, dachte die Fahrzeuge ein Stück weit neu, um sie attraktiver und effektiver zu machen und in DICE bei LA arbeitet man an einem geheimen Modus, über den man sich noch in Schweigen hüllt. Mehr zu Battlefield 2042 lest ihr in Kürze von uns...

Mehr zu dem Thema: Battlefield 2042 - Das gibt es zu Electronic Arts Shooter zu wissen!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (17)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (17)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading