Battlefield 5 läuft in 4K60 auf der Xbox Series X

Stabile Bildrate und kaum Auflösungsskalierung.

  • Youtuber Jackfrags bestätigt stabile 4K60 für Battlefield 5
  • Auflösungsskalierung oder Bildrateneinbrüche sind selten
  • "Liegend" sieht die Konsole nicht allzu gut aus...

Es gibt weitere gute Neuigkeiten für alle, die planen, kommenden Monat auf die Next-Gen umzusteigen. Mit Battlefield 5 läuft der nächste aktuelle Hingucker per Abwärtskompatibilität auf einer der neuen Konsolen in 4K60. Battlefield 5 rennt auf der Xbox Series X bestätigterweise in 4K60 - das lässt weiter Gutes hoffen für eure bestehende Spielesammlung in der kommenden Generation.

Wie Youtuber Jackfrags, der seit einer Weile eine Series X zuhause stehen hat, in einem seiner Videos bestätigt, läuft das Spiel ohne sichtbare dynamische Auflösungsskalierung und ohne, dass er größere Framedrops bemerken würde, mit diesem Performance-Ziel. Auf der Xbox One X sei das noch bedeutend anders gewesen.

"Ich habe eine Reihe Spiele getestet, die abwärtskompatibel sind. Einige sind für Xbox Series X verbessert, andere die einfach nur auf der neuen Konsole lauffähig gemacht wurden. Alle liefen außerordentlich gut und luden sehr schnell... 'snappy' ist das Wort, das ich benutzen würde, um die Ladezeiten zu beschreiben."

"In Sachen Frames per Seconds verweise ich auf Digital Foundry, aber nach meiner Erfahrung habe ich bei den meisten Spielen, die ich ausprobiert habe, in 60fps nicht viele Framedrops bemerkt", fährt er fort. "Es ist sehr stabil. Auf der Xbox One X fühlt man in vielen dieser Spiele, wie die Bildrate einbricht, besonders in 4K. Und man sieht auch, wie die Auflösung häufiger herunterskaliert. Aber auf dieser hier bemerkt man das nicht so sehr."

Auf der One X habe er immer gemerkt, wie die Bildrate in die 40er und 50er Bereiche absackte, wenn auf dem Bildschirm viel los war. Aber auf der Series X fühlte es sich nach stabilen 60 Bildern an. Jackfrags freut sich darüber besonders, weil man so zum Beispiel ein höheres Field of View einstellen könnte, ohne viel Performance zu opfern.

Das lässt natürlich hoffen, dass die PS5, die ja über ähnliche "Motorisierung" und Archietektur verfügt, ebenfalls nah an dieser Marke ist und überhaupt stimmen die guten Performance-Nachrichten der letzten Zeit - so wird zum Beispiel Assassin's Creed Valhalla auf der PS5 in 4K60 laufen - positiv für die Zukunft. Mir ist zwar klar, dass kommende Blockbuster zugunsten von Raytracing und vor allem im Standbild beeindruckender Optik in 4K30 laufen werden, aber ich freue mich schon jetzt darüber, all die Grafik-Protze der letzten zwei, drei Jahre in besserer Auflösung und Bildrate zu sehen. Es sieht aktuell schwer danach aus, als läge das bequem im Bereich des Möglichen.

Für neue Games ist Jackfrags sich ebenfalls sicher, dass 1440p mit Upscaling Richtung 4K der Weg sein wird, den Spiele gehen, die 60fps anpeilen.

Weitere Eindrücke aus dem Video: Horizontale Aufstellung ist zwar möglich, steht der Series X aber alles andere als gut zu Gesicht, während ich sie hochkant eigentlich ganz ansehnlich finde. Ich habe das Gefühl, für die PS5 ist das vermutlich ähnlich wahr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading