Bayonetta 3: Hideki Kamiya stellt neue Infos für 2021 in Aussicht

Ein Trostpflaster, das noch eine Weile halten muss.

  • Neue Informationen zu Bayonetta 3 sind laut Schöpfer Hideo Kamiya auf dem Weg
  • Auf einem sehr langen, denn Fans dürfen vielleicht im Laufe des Jahres mit neuen Infos rechnen
  • Bisher äußerte sich Entwickler PlatinumGames kaum zum Entwicklungsstand des Titels

Bereits 2017 wurde der dritte Teil der Bayonetta-Reihe angekündigt. Viel Rummel um das neue Switch-Exklusive mit der scharfen Schwarzhaarigen gab es noch nicht, der Entwickler PlatinumGames gestaltet seine Kommunikation über den Fortschritt der Produktion bisher nach dem Motto "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold".

Nun hat Bayonetta-Schöpfer Hideki Kamiya bestätigt, dass es im Laufe diesen Jahres vielleicht neue Informationen zum Titel enthüllt werden. Einen ersten Trailer hat der Entwickler bereits 2017 veröffentlicht./p>

Um den Fans zu zeigen, dass noch an der Fortsetzung gearbeitet wird, bestätigte Kamiya in einem Arcade Archive Stream, dass Platinum "an neuen Sachen wie Bayonetta 3" arbeitet. Zu viel verraten konnte der Erfinder der Reihe jedoch nicht. Fans vertröstete er mit der Nachricht, dass sein Team bereits im Laufe dieses Jahre ein Update zum Stand der Entwicklung geben könnte.

"Wir arbeiten an neuen Sachen wie Bayonetta 3, nicht dass ich zu viel sagen könnte... aber ich hoffe, wir können im Laufe des Jahres ein Update geben," so Kamiya.

Das Konjunktiv 2 deutet nicht auf die eindeutigste und sicherste Aussage hin, aber wenn es nicht sicher genug gewesen wäre, hätte Kamiya vermutlich keine Andeutungen gemacht.

Da das Team von Platinum Games derzeit an mehreren noch unangekündigten Projekten arbeitet, könnte sich die Entwicklung von Bayonetta 3 noch verzögern. Zuletzt gab es im Dezember ein Lebenszeichen zum unfertigen Switch-Titel.

Kamiya sagte zu VGC, dass er jeden Tag viele Kommentare auf Twitter lese. "Ich bin froh, dass es immer noch Vorfreude auf den Titel gibt, aber eine Sache, die ich gerne ansprechen würde, ist der Trend, den ich sehe, nämlich dass Leute anfangen zu fragen, ob das Spiel gecancelt wurde."

Daher rührt vermutlich auch das dringende Bedürfnis, den Fans endlich eine klitzekleine Hausnummer an die Hand zu geben. Oder wie im Fall von Bayonetta 3 die Bestätigung, binnen des nächsten Jahres eine Hausnummer zu erhalten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading