Bericht: Microsoft erläutert diese Woche, wie man Bethesda ins Xbox-Portfolio eingliedern will

Frage nach Exklusivtiteln könnte beantwortet werden.

  • Am 11. März soll Microsoft angeblich eine Präsentation zur Zukunft nach der Übernahme von ZeniMax/Bethesda abhalten
  • Spiele-News soll es dort nicht geben
  • Fragen rund um die Eingliederung aktueller und kommender Bethesda-Spiele sollen diskutiert werden

Berichten zufolge soll Microsoft diese Woche eine Videopräsentation abhalten, um die Eingliederung von Bethesda und seiner Muttergesellschaft ZeniMax in das Xbox-Netzwerk zu diskutieren. Die Präsentation soll bereits diesen Donnerstag, am 11. März, stattfinden.

Microsoft werde diese Veranstaltung bald öffentlich bestätigen, heißt es im Bericht von Venturebeat. Das Event wird dabei nicht als Spiele-Showcase fungieren, sondern sich primär auf die internen Prozesse der Übernahme konzentrieren. Neuigkeiten zu aktuellen oder kommenden Projekten wird es daher nicht geben.

Nachdem Microsoft diese Woche die behördliche Genehmigung für die Übernahme von ZeniMax erhalten hat, stehen Fragen nach Bethesda-Exklusivtiteln und der Aufnahme in den Xbox Game Pass auf dem Plan. Irgendwie muss Microsoft ja von der 7,5-Milliarden-Dollar-Übernahme profitieren können.

Sollten die Spiele von Bethesda in den Game Pass aufgenommen werden - was doch recht wahrscheinlich ist -, können Spieler sich eine gute Stange Geld sparen.

PlayStation-Spieler bangen derweil um The Elder Scrolls 6, Starfield, Fallout, Doom und andere Titel aus dem Bethesda-Portfolio. Die Übernahme von Microsoft könnte bedeuten, dass die Titel nicht für die Sony-Konsole erscheinen. Eine berechtigte Sorge, die von Microsoft am Donnerstag vielleicht bestätigt oder aus der Welt geschafft wird.

Allzu innig scheint das Verhältnis zwischen Microsoft und ZeniMax nicht zu werden. Laut dem Bericht von Venturebeat soll Bethesda trotz der Übernahme seine eigene Ankündigungsshow um die E3 herum veranstalten, anstatt in die Xbox-Show integriert zu werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading