Bigpoint kauft Radon Labs

Drakensang 3 für 2011 geplant

Das Berliner Entwicklerstudio Radon Labs ist gerettet. Bigpoint hat den insolventen Drakensang-Entwickler und dessen 35 Mitarbeiter übernommen.

Die Leitung über das Studio übernehmen die beiden Radon-Labs-Geschäftsführer Bernd Beyreuther und André Blechschmidt.

Nach Angaben von Bigpoint gehört zu den Titeln, die Radon Labs für das Unternehmen entwickeln wird, auch Drakensang 3, das für 2011 geplant ist.

"Für uns ist der Zukauf von Radon Labs ein bedeutender strategischer Schritt. Radon Labs ist unter der Leitung von Bernd Beyreuther und André Blechschmidt eines der Top-3-Entwicklerstudios in Deutschland", sagt Bigpoint-Chef Heiko Hubertz. "Wir freuen uns, dieses Studio aus der Insolvenz retten und einen Großteil der überaus qualifizierten Mitarbeiter für uns gewinnen zu können. Diese Übernahme zeigt, dass sich der Markt weiter konsolidiert. Wir planen den Kauf weiterer Studios, auch international."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading