BioShock 2: Ohne LAN & Dedicated Server

Mit Partys, privaten Matches und mehr

BioShock 2 wird weder einen LAN-Modus enthalten noch Dedicated Server unterstützen.

"Während der Entwicklung eines Spiels steht immer nur eine begrenzte Menge an Zeit zur Verfügung. Die Multiplayer-Implementierung in BioShock war eine beängstigende Aufgabe - irgendwo zwischen der Technik (Im Code des ersten Spiels gab es keinen Multiplayer-Support) und den Erwartungen der Community", heißt es.

"Entweder versucht man alles zu machen und nichts fühlt sich wirklich fertig an oder man steckt seine Bemühungen in eine kleinere Anzahl von Dingen, etwa eine zugängliche Online-Spielerfahrung. Wir haben uns dafür entschieden, die zur Verfügung stehende Zeit in die Erschaffung einer soliden Spielgrundlage zu investieren. Unglücklicherweise beinhaltete das weder einen LAN-Modus noch Dedicated Server."

Stattdessen ist beispielsweise ein Party-System mit von der Partie. Damit kann man bis zu vier Freunde in eine Gruppe einladen und laufenden Matches beitreten. Auch ist es möglich, sich einem Match anzuschließen, in dem einer eurer Feunde gerade spielt - vorausgesetzt es ist ein Platz frei.

Darüber hinaus gibt es weltweite Ranglisten sowie private Matches für bis zu zehn Spieler, die für die Ranglisten nicht gezählt werden.

Weitere Infos zum Spiel erfahrt ihr in unserer Vorschau zu BioShock 2.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading