Blasphemous: Ende A und B freischalten (Pfad des Gläubigen und Unwürdigen)

So seht ihr das wahre Ende.

Blasphemous ist eines der besten und packendsten Metroid- bzw. Castlevania-artigen Spiele, die ihr in diesem breitflächig beackerten Feld finden könnt.

Es steckt voller Geheimnisse und genial miteinander verknüpfter Locations, die zu entdecken den größten Reiz des düsteren Abenteuers ausmacht.

Ähnlich wie in Spielen à la Castlevania: Symphony of the Night, Hollow Knight oder Bloodborne gibt es mehrere Enden - zwei an der Zahl, ein gutes und ein böses -, von denen die A-Variante (das gute Ende) so tief versteckt ist, dass man es kaum ohne Hilfestellung finden dürfte.

Jedes Ende verschafft euch eine eigene Trophäe: "Der Pfad des Gläubigen" für Ende A und "Der Pfad des Unwürdigen" für Ende B.

Lest hier, wie ihr alle Enden in Blasphemous freischalten könnt und was dafür zu tun ist.

Ende B in Blasphemous freischalten

Dieses Ende gilt als das schlechte von beiden. Die meisten Spieler, die Blasphemous durchspielen (was an sich schon eine Leistung ist), dürften es im ersten Durchgang erreichen, da man eigentlich nichts beachten muss.

Anforderungen

  • Folgt dem Verlauf des Spiels bis zum Finale und besiegt den Endboss ohne weitere Vorbereitungen.
  • Ihr dürft die zum Erreichen von Ende A erforderlichen Schritte (siehe unterhalb) nicht vollständig abschließen.

Ende A in Blasphemous freischalten

Hier wird es aufwändiger und deutlich komplizierter, da ihr ein paar Dinge erledigen und komplett abschließen müsst, auf die man nur schwer von allein kommt.

Anforderungen

  • Findet die Unbefleckte Perle im Gebiet "Friedhof auf den Gipfeln" und rüstet sie im Menü bei den Rosenkranzperlen aus.
01
Hier findet ihr die Perle.
  • Mit der ausgerüsteten Perle müsst ihr nun dreimal in Folge sterben. Ihr werdet bemerken, dass sich die Farbe sowie die Bezeichnung der Perle im Inventar ändert zu "Von Schuld gezeichnete Perle".
  • Nach drei Toden verwandelt sich die Perle in das "Gewicht der Wahren Schuld".
  • Nun müsst ihr die sieben Statuen der Bekenner finden und zerstören. Das sind die Räume, in denen ihr eure Schuld tilgen lassen könnt.

1. Friedhof auf den Gipfeln:

02

2. Aufstieg der Klage:

03

3. Träume des Erbarmens:

04

4. Bibliothek der Verneinten Worte:

05

5. Mutter aller Mütter:

08

6. Mauer der Heiligen Untersagungen:

06

7. Bruderschaft der Stummen Trauer:

07
  • Nach dem Zerstören jeder Statue erscheint auf dem Boden ein rotes Portal, das euch in eine kleine Arena bringt.
  • Schließt alle dieser sieben Arenen ab, indem ihr alle Gegner erledigt, die euch an den Kragen wollen.
  • Dies befreit den Ort von Schuld und ihr habt die Vorkehrungen für das gute Ende getroffen.
  • Folgt nun weiter dem normalen Spielverlauf, besiegt den finalen Boss und ihr erlebt eine alternative Endsequenz.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading