Blizzard legt Einspruch gegen 18er Freigabe von StarCraft 2 in Korea ein

Keine Auswirkungen auf Termin

Blizzard wird gegen die vom Game Rating Board in Südkorea an StarCraft 2 vergebene Altersfreigabe "Adulty only" (ab 18) auf jeden Fall Einspruch erheben.

Wie Blizzards PR-Mann Bob Colayco gegenüber Shacknews angab, basiert die Einstufung auf einer frühen Version des Spiels.

Neben dem Einspruch hat man dann auch noch gleich eine aktuellere Fassung des Spiels eingereicht, um damit die Bedenken des Game Rating Board zu zerschlagen.

Letztes Jahr erhielt das Spiel in einer frühen Fassung noch eine Freigabe ab 15 Jahren.

Laut Lead Producer Chris Sigaty hat das Ganze allerdings keinerlei Einfluss auf den (noch immer nicht bekannten) Releasetermin von StarCraft 2: Wings of Liberty.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading