Blizzard: 'Topaktuelle Grafik war noch nie ein Markenzeichen von Blizzard'

Spiele sehen dennoch gut aus

Topaktuelle Grafik war laut World of WarCrafts Production Director J Allen Brack und Wrath of the Lich Kings Lead Designer Tom Chilton noch nie ein Markenzeichen von Blizzard.

"Es war noch nie wirklich ein Markenzeichen von Blizzard. Ich meine, unsere Spiele sehen gut aus, aber sie versuchten niemals, das schönste Spiel da draußen zu sein", so Brack gegenüber Videogaming247. "Oder warten zumindest technologisch nicht am weitesten fortgeschritten", fügt Chilton hinzu.

"Der Weg, den wir im Hinblick auf die Enthüllung neuer Grafik-Features gehen, ist sehr viel organischer als einfach nur eine Erweiterung mit einer Reihe von Grafik-Upgrades auf den Markt zu werfen", sagt Brack.

"Mit diesem Add-On veröffentlichen wir ein neues Schatten-System, das sich sehr von dem unterscheidet, was wir zuvor hatten. Außerdem haben wir eine Technologie, die uns die Erstellung von besser aussehendem Terrain und Dungeons ermöglicht. Es ist einfach eine kontinuierliche Verbesserung."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading