Blizzards Rob Pardo: „LAN wird eine großartige Fußnote unserer Geschichte“

Was sind schon 100.000 Unterschriften?

Schwere Zeiten für LAN-Fans. Blizzard scheint sich seiner Sache weiterhin sehr sicher zu sein und hält die lokale Verbindung mehrerer Rechner für eine Technologie von gestern. Das ist jedenfalls dem Rob Pardo-Interview auf vg247 zu entnehmen.

„Ich glaube, LAN wird eine großartige Fußnote unserer Geschichte sein, genau wie DOS das war“, findet Pardo.

„Es war eine sehr harte Entscheidung und ich würde sagen, wir haben gut über ein Jahr lang darüber hin und her argumentiert, bevor wir uns schließlich entschlossen, das dies eher die Richtung für die Zukunft ist, für uns und auch für die Industrie.“

Den mittlerweile über 104.000 Unterzeichnern der im Juni gestarteten Petition für LAN-Support in StarCraft II wird das nicht gefallen. Wer könnte es ihnen verübeln?

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading