Onkel Jos Welt: Schwestern für lau

Endlich umsonst spielen!

„Was nichts kostet, ist nichts wert“, stellte Albert Einstein in den 20er-Jahren lapidar fest. Doch auch ein Physikgenie darf sich mal irren. Die Ausnahme von der Regel wird in wenigen Tagen im Internet veröffentlicht. Umsonst! Also umsonst im Sinne von gratis. Raubkopierer können diesmal ausnahmsweise nichts rauben. Es gibt tatsächlich eine Gruppe von Menschen, die in ihrer Freizeit jahrelang an einem Spiel getüftelt hat, das sie nun für euch kostenfrei zum Download ins Netz stellen wollen. Es handelt sich um den Nachfolger zum legendären Amiga- und C64-Hüpfspiel The Great Giana Sisters.

„Aufwachen, Hesse! Einen Giana-Nachfolger gibt es bereits seit April!“, sehe ich nun alle Freizeit-Besserwisser in ihre wöchentlichen Terror-E-Mails an mich schreiben. Ja, ich weiß! Und Giana Sisters DS ist abseits des Eindrucks, dass die Entwickler die ersten 60 Levels wohl an die Fähigkeiten von Gelegenheits-Baumschülern und Digipad-Legastheniker angepasst haben, wirklich ein feines Spiel geworden. In der letzten Welt lässt sich als Bonus sogar eine komplette Neuinterpretation des Vorgängers freispielen. Ich hab's getan und kann nur sagen: Grandios! Doch dieses Spiel meine ich nicht. Ich spreche auch nicht von Hard 'n' Heavy, dem 80er-Jahre-Nachfolger, der wegen des „Giana ist wie Mario“-Streits mit Nintendo unter falscher Flagge veröffentlicht werden musste. Nein, ich meine Giana's Return. Nie gehört? Dann wird es Zeit.

1
Giana begibt sich in der Wüste in Gefahr.

Giana's Return ist der inoffizielle Nachfolger des besagten Jump&Run-Klassikers. Obwohl kein japanisches Expertenteam dahinter steht und Millionen dafür kassiert, wirkt das Spiel professionell – überzeugt euch anhand des Trailer-Videos zu Giana's Return selbst. Seit Jahren versorgen mich die aus Deutschland stammenden Entwickler mit frischen Beta-Versionen. Jetzt fehlen nur noch ein paar letzte Hintergrundgrafiken und ein einziges Musikstück. Respekt erst einmal für das Durchhaltevermögen, denn ich habe schon viele ambitionierte Hobby-Projekte auf den Tiefen von Festplatten sterben sehen, nachdem sie in Arbeit ausgeartet waren.

Schon beim Titelbild erwartet euch neben dem Anblick der bekannten Pixel-Blondine ein Remix der Original-Titelmelodie. Außerdem werde ich im Vorspann gegrüßt, das Spiel kann also gar nicht schlecht sein. Ist es auch nicht, wie bereits das erste Level „Crohaas Berge“ beweist. Auf einer Wiese neben einer roten Blume materialisiert meine Giana. Zwei Diamanten machen „Pling, pling“, als ich sie einsacke, und eine Eule verendet geplättet im Gras. Als ich auf die erste Plattform springe, ist mir klar: Ich muss im 2D-Himmel sein. Mir fällt wieder auf, wie selten gute Jump&Runs inzwischen geworden sind. Oder an wie viele Meilensteine aus der jüngeren Vergangenheit erinnert ihr euch? Eben. Zeigt den Entwicklern also ruhig euer Interesse und schaut Euch Giana's Return selbst an. Eine öffentliche Beta-Version soll nämlich „auf alle Fälle innerhalb der nächsten drei Wochen“ zum Download bereit stehen, kündigt mir Projektleiter Shahzad Sahaib an.

2
In späteren Levels erwarten euch Höhlen.

Einen Haken hat die Geschichte allerdings. Die angesprochene Version erscheint für das Exoten-Handheld GP2x Wiz. Eine PSP-Variante wäre an sich ebenfalls startklar, aber da warten die Entwickler gerade noch auf das Okay von Giana-Rechteinhaber Spellbound. Jetzt die gute Nachricht: Nach der besagten, öffentlichen Beta sollen innerhalb der kommenden Wochen recht schnell Umsetzungen für diverse Retro-Konsolen wie zum Beispiel SEGAs Dreamcast folgen. Halleluja, ich kann es kaum erwarten!

Wie Giana interessiert euch nicht? Nun, falls euer Interesse an solchen Spielen generell auf dem Interesse-Level einer toten Küchenschabe für Fußball rangiert, gebe ich wenigstens allen Autofahrern noch einen Tipp. Es soll sich schließlich gelohnt haben, dass ihr auf diese Kolumne geklickt habt. Der Tipp stammt von meiner Mutter und er stimmt: Tankt montags! Richtig gehört. Denn montags senken die Tankstellen die zum Wochenende gemeinschaftlich erhöhten Spritpreise wieder auf ein normales Niveau. Achtet darauf, ihr werdet euch wundern! „Ich hasse Giana Sisters und ich fahre kein Auto“, mögen jetzt trotzdem einige grummeln. Das tut mir natürlich prinzipiell leid, aber es muss ja schließlich auch Leute geben, die keine Freunde haben und nachts bei den 0190-Nummern für Umsätze sorgen. So.

Euer Onkel „Mehr als ein Hesse kann der Mensch kaum werden“ Jo

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Joachim Hesse

Joachim Hesse

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Sniper Ghost Warrior Contracts lockt im November nach Sibirien

Streicht die Open-World des überforderten Vorgängers.

Epic Games gründet mit Turrican- und Rogue-Squadron-Leuten ein neues Studio in Köln

Factor-5-Urgesteine Julian Eggebrecht und Achim Moller an Bord.

Das nächste Tetris-99-Crossover-Event lädt Fire Emblem: Three Houses zum Steinestapeln ein

Während der neue Teil der Taktik-Saga seine eigenen Verkaufsrekorde bricht.

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading